+
Gorilla-Nachwuchs im Zoo von Frankfurt.

Seit 1. März auf der Welt

Wie süß: Gorilla-Nachwuchs zeigt sich im Frankfurter Zoo

Frankfurt/Main - Zwei Wochen alt ist der kleine Gorilla im Frankfurter Zoo. Nun hat seine Mutter Dian erstmals den Nachwuchs den Tierparkbesuchern präsentiert.

Das Gorilla-Weibchen Dian ist mit seinem zwei Wochen alten Nachwuchs im Frankfurter Zoo in die Gruppe um Silberrücken Viatu zurückgekehrt. Das Muttertier hatte am 1. März Zwillinge zur Welt gebracht, ein Jungtier starb jedoch zwei Tage nach der Geburt. „Beide waren erkennbar schwach“, sagte Zoodirektor Manfred Niekisch am Mittwoch bei der Vorstellung des noch namenlosen Gorilla-Mädchens. Lunge und Niere des gestorbenen Affen-Jungen seien nur ungenügend ausgebildet gewesen. „Wir haben dann entschieden, das andere Jungtier erstmal von Hand aufzupäppeln“, sagte der Zoochef.

Vier Tage waren Mutter und Nachwuchs durch ein Gitter getrennt, während Tierpfleger das Affen-Baby versorgten. „Sie hat sich innerhalb kürzester Zeit gut erholt“, freute sich Niekisch. Dian habe ihr Baby sofort wieder angenommen, und auch die Gruppe akzeptiere den Nachwuchs. Es ist bereits Dians zweite Zwillingsgeburt - eine Seltenheit unter Gorillas.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Streit um sogenannte Bierbikes vor Gericht
Rollende Partytheke oder sportliches Sightseeing? An den Riesenfahrrädern mit Bierfass an Bord scheiden sich die Geister. Der Betreiber in Berlin darf die Gefährte nicht …
Streit um sogenannte Bierbikes vor Gericht
Tote bei Busunglück in Peru
Arequipa (dpa) - Die Zahl der Todesopfer beim Busunglück im Süden Perus hat sich nach Medienberichten auf mehr als 40 erhöht. Das Innenministerium in Lima hatte zunächst …
Tote bei Busunglück in Peru
Schreckliches Unglück: Mindestens fünf Tote bei Erdrutsch in Indonesien
In Indonesien ereignete sich am Donnerstag ein schreckliches Unglück: Bei einem Erdrutsch wurden mindestens 5 Menschen getötet. Die Zahl der opfer könnte weiter …
Schreckliches Unglück: Mindestens fünf Tote bei Erdrutsch in Indonesien
17-Jährige will nur ihr Handy aufladen - und ist kurz darauf tot
Tragischer Unfall in Brasilien. Ein 17-jähriges Mädchen wurde am Sonntag leblos von ihren Verwandten aufgefunden. Die Kopfhörer in ihren Ohren waren geschmolzen.
17-Jährige will nur ihr Handy aufladen - und ist kurz darauf tot

Kommentare