+
Gorilla Tatu starb beim Klettern

Gorilla im Prager Zoo erhängt sich selbst

Prag - Tragischer Tod eines Gorillas im Prager Zoo: Der fünfjährige Tatu hat sich offenbar beim Klettern unabsichtlich mit einem Seil stranguliert.

Der Menschenaffe sei am Freitagmorgen leblos mit dem Seil um seinen Hals gefunden worden, teilte der Zoo mit. Alle Wiederbelebungsversuche seien gescheitert, sagte der Sprecher des Zoos, Michal Stastny. In dem Klettergehege seien auch keine Kameras angebracht und es sei nicht klar, wie es zu dem Unfall kommen konnte.

Der Zoo-Beauftragte für Säugetiere, Pavel Brandl, erklärte, Tatu habe vermutlich eines der Dutzenden Seile im Gehege aufgeknotet und sich einen der Stränge um den Hals gebunden. Als die Tierpfleger am Morgen ins Gehege kamen, sei ein zweiter Gorilla bei Tatu gewesen und habe ihm offenbar gerade helfen wollen, sagte Brandl weiter.

Der Prager Zoo hat sechs weitere Gorillas, die dort zu den beliebtesten Tieren zählen. 2007 hatten Zehntausende Menschen die Geburt Tatus live im Internet verfolgt.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Hurrikan „Maria“ hat Puerto Rico erreicht
Der Hurrikan „Maria“ hat Puerto Rico erreicht. Nach der Zurückstufung auf Stufe vier ist das Auge des Hurrikans nahe der Stadt Yabuoca auf die Insel getroffen.
Hurrikan „Maria“ hat Puerto Rico erreicht
Mann verwechselt Post mit Polizeirevier
Für Gelächter hat am Mittwoch ein Mann in Pforzheim gesorgt. Er wollte sein Paket in einem Polizeirevier abgeben.
Mann verwechselt Post mit Polizeirevier
Erdbeben in Mexiko: Hilferufe per WhatsApp - schon über 200 Tote
Vor genau 32 Jahren kamen bei einem Erdbeben fast 10.000 Menschen in Mexiko ums Leben. Am Jahrestag bebt es wieder heftig in dem Land. Es gibt viele Todesopfer. …
Erdbeben in Mexiko: Hilferufe per WhatsApp - schon über 200 Tote
Nach schwerem Erdbeben mit mehr als 200 Toten: Suche nach Überlebenden läuft 
Die Solidarität in Mexiko-Stadt ist groß. Verzweifelt suchen Helfer in den Ruinen nach Überlebenden. Mehr als 200 Menschen kamen bei dem schweren Erdbeben ums Leben. …
Nach schwerem Erdbeben mit mehr als 200 Toten: Suche nach Überlebenden läuft 

Kommentare