+
Ein Linienbus ist am Dienstagabend in Thüringen von der Fahrbahn abgekommen und in eine Böschung gestürzt.

Fünf Verletzte im Krankenhaus

Bus stürzt von Brückenauffahrt

Gotha/Großburschla - Ein Linienbus ist am Dienstagabend in Thüringen von der Fahrbahn abgekommen und in eine Böschung gestürzt.

Alle fünf Insassen seien bei dem Unglück im Wartburgkreis verletzt worden, einige von ihnen schwer, teilte die Polizei in Gotha mit. Der aus Hessen kommende Bus kam in Großburschla von einer Brückenauffahrt ab, durchbrach ein Mauerteil und rutschte die Böschung hinab.

Der Busfahrer und ein Fahrgast wurden in dem Wrack eingeklemmt. Mehrere Rettungswagen und zwei Rettungshubschrauber waren im Einsatz und brachten die Verletzten in Krankenhäuser. An Bord waren nach ersten Angaben vier Passagiere und der Fahrer.

Der Lagedienst in Erfurt teilte mit, der Fahrer sei in einem schlechten Gesundheitszustand. Es werde vermutet, dass er Probleme wie zum Beispiel eine Herzschwäche habe und deshalb die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren hätte. Die genaue Unglücksursache werde noch ermittelt, sagte eine Polizeisprecherin.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Busfirma entschuldigt sich für das Aussetzen von Schülern
Schönborn - Bei Minusgraden hat ein Busfahrer etwa 20 Kinder ohne weitere Informationen einfach an der Straße ausgesetzt. Jetzt entschuldigt sich die Busfirma.
Busfirma entschuldigt sich für das Aussetzen von Schülern
Mord vor 35 Jahren: Verurteilter kommt frei 
Flensburg - Er war 17, als er 1982 eine 73-jährige Frau in ihrer Wohnung mit einem Kissen erstickte, um einen Diebstahl zu verdecken. Jetzt wurde der Mann verurteilt - …
Mord vor 35 Jahren: Verurteilter kommt frei 
Viele Schulkinder sterben bei Busunfall in Indien
Neu Delhi - Marode, überfüllte Straßen, alte Fahrzeuge und erhöhte Geschwindigkeit - ein tragischer Unfall mit vierzehn Toten zeigt erneut,wie gefährlich Indiens Straßen …
Viele Schulkinder sterben bei Busunfall in Indien
Vollwaise durch Berlin-Anschlag: Frau (22) kämpft um ihre Existenz
Berlin - Eine junge Frau trauert nach dem Anschlag auf den Berliner Weihnachtsmarkt um ihre Eltern. Jetzt muss sie auch noch um ihre Existenz bangen.
Vollwaise durch Berlin-Anschlag: Frau (22) kämpft um ihre Existenz

Kommentare