Die Premierenfahrt im neuen Gotthard-Tunnel.
1 von 34
Die Premierenfahrt im neuen Gotthard-Tunnel.
Die Schweiz steht Kopf: Der längste Tunnel der Welt wird feierlich eröffnet.
2 von 34
Die Schweiz steht Kopf: Der längste Tunnel der Welt wird feierlich eröffnet.
Vor der Eröffnung stand eine Segnungszeremonie auf dem Programm. Diese fand aus Sicherheitsgründen nicht im Gotthard-Tunnel, sondern in einem Mustertunnel statt.
3 von 34
Vor der Eröffnung stand eine Segnungszeremonie auf dem Programm. Diese fand aus Sicherheitsgründen nicht im Gotthard-Tunnel, sondern in einem Mustertunnel statt.
An der Zeremonie nahmen ein Pater, eine Pfarrerin, ein Iman, ein Rabbiner und Vertreter der Konfessionslosen teil.
4 von 34
An der Zeremonie nahmen ein Pater, eine Pfarrerin, ein Iman, ein Rabbiner und Vertreter der Konfessionslosen teil.
v.l.: Renzo Simoni, CEO der AlpTransit Gotthard AG, Peter Füglistaler, Direktor des Bundesamtes für Verkehr, und Andreas Meyer, CEO der Schweizerischen Bundesbahnen.
5 von 34
v.l.: Renzo Simoni, CEO der AlpTransit Gotthard AG, Peter Füglistaler, Direktor des Bundesamtes für Verkehr, und Andreas Meyer, CEO der Schweizerischen Bundesbahnen, bei der offiziellen Pressekonferenz.
Der Schweizer Bundespräsident Johann Schneider-Ammann spricht von einem "historischen Tag".
6 von 34
Der Schweizer Bundespräsident Johann Schneider-Ammann spricht von einem "historischen Tag".
1.000 per Los ermittelte Schweizer wurde die Ehre zuteil, zu den ersten Passagieren der Eröffnungszüge zu gehören. 160.000 Bürger hatten sich beworben.
7 von 34
1.000 per Los ermittelte Schweizer wurde die Ehre zuteil, zu den ersten Passagieren der Eröffnungszüge zu gehören. 160.000 Bürger hatten sich beworben.
Die Züge sind startklar für die Premierenfahrt im neuen Tunnel.
8 von 34
Die Züge sind startklar für die Premierenfahrt im neuen Tunnel.

Nach 17 Jahren Bauzeit fertiggestellt

Eröffnung des Gotthard-Tunnels: Der "historische Tag" in Bildern

Erstfeld - Am 1. Juni 2016 ist der längste Tunnel der Welt feierlich eröffnet worden. Rund 1.100 geladene Gäste, darunter auch Bundeskanzlerin Angela Merkel, ließen sich dieses Event nicht entgehen.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgesehene Fotostrecken

Herbststurm "Fabienne" hinterlässt große Schäden
Kaum hat der Herbst kalendarisch begonnen, zieht ein schwerer Sturm über Süd- und Mitteldeutschland. Eine Frau stirbt, ein Junge ist in Lebensgefahr. Bahn- und …
Herbststurm "Fabienne" hinterlässt große Schäden
Taifun "Mangkhut": Suche nach Todesopfern geht weiter
"Wir glauben zu 99 Prozent, dass die eingesperrten Leute tot sind": Laut dem Bürgermeister im philippinischen Itogon hat sich in seiner Stadt ein Drama ereignet. Bis zu …
Taifun "Mangkhut": Suche nach Todesopfern geht weiter
Der Südosten der USA kämpft mit den Fluten von "Florence"
Der Regen ist schlimmer als der Sturm. Langsam zeigt sich, welch unbändige Kraft die Wassermassen entfalten. Während erste Regionen aufatmen, heißt es anderswo: "Das …
Der Südosten der USA kämpft mit den Fluten von "Florence"
Sturm "Florence" überflutet weite Gebiete an US-Südostküste
"Florence" ist zwar kein Hurrikan mehr, hat aber enorme Wassermassen an die Südostküste der USA getragen. Die Folgen sind enorm. Und noch ist das Unwetter nicht …
Sturm "Florence" überflutet weite Gebiete an US-Südostküste