+
Gouverneur Salman Taseer wurde von seinem Leibwächter erschossen.

Gouverneur von eigenem Leibwächter getötet

Islamabad - Bei einem Anschlag in der pakistanischen Hauptstadt Islamabad ist am Dienstag der Gouverneur der Provinz Punjab von seinem eigenen Leibwächter erschossen worden.

Wie die Polizei weiter mitteilte, wurden außerdem fünf Menschen verletzt. Gouverneur Salman Taseer ist das prominenteste Opfer eines Anschlags in Pakistan seit dem Attentat auf die damalige Ministerpräsidentin Benazir Bhutto im Dezember 2007.

Taseer war ein führendes Mitglied der regierenden Volkspartei und galt als enger Vertrauter von Präsident Asif Ali Zardari, dem Witwer Bhuttos. Er hatte sich jüngst gegen das umstrittene Blasphemie-Gesetz seines Landes ausgesprochen. Radikale Muslime in dem Land verteidigen das Gesetz und haben Kritiker deswegen attackiert.

Laut Polizei wurde Taseer von einem Mitglied seiner handverlesenen Truppe von Leibwächtern niedergeschossen, nachdem er das luxuriöse Einkaufszentrum Khosar Market erreicht hatte. Augenzeugen berichteten, die Schüsse seien gefallen, als der Gouverneur aus dem Auto gestiegen sei. Taseer sei zusammengebrochen, und Polizisten hätten das Feuer auf den Attentäter eröffnet. Der Verdächtige wurde festgenommen. Ob er verwundet wurde, war zunächst unklar.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Jugendliche schieben diesen Autoscooter nach Hause
Als eine Gruppe Jugendlicher einen geklauten Autoscooter nach Hause schieben wollte, wurden sie der Polizei gemeldet. Dennoch konnten die Diebe entkommen.
Jugendliche schieben diesen Autoscooter nach Hause
Grenfell Tower: Hersteller der Außenverkleidung zieht Konsequenzen
Der Hersteller der Außenverkleidung, die beim Hochhausbrand im Londoner Grenfell Tower wie ein Brandbeschleuniger gewirkt hatte, will sein Material nicht mehr in …
Grenfell Tower: Hersteller der Außenverkleidung zieht Konsequenzen
Fotofalle in Umkleidekabine für Bombe gehalten
Dass er eine Fotofalle in der Umkleidekabine eines Kleidungsgeschäfts versteckt hatte, dürfte einem 28-Jährigen aus Tschechien teuer zu stehen kommen.
Fotofalle in Umkleidekabine für Bombe gehalten
Messerattacke auf Schauspielerin - Stalker kommt in Psychiatrie
Acht Monate nach einer Messerattacke auf Schauspielerin Anne Kulbatzki in Berlin hat das Landgericht die Unterbringung des Täters in einem psychiatrischen Krankenhaus …
Messerattacke auf Schauspielerin - Stalker kommt in Psychiatrie

Kommentare