Frau bei lebendigem Leib verbrannt

Grausamer Mord an Schwangerer: Angeklagter schweigt

Berlin - Nach dem grausamen Tod einer hochschwangeren 19-Jährigen in Berlin-Adlershof schweigt der Hauptverdächtige weiter.

Das sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft am Montag. Der 19-jährige Ex-Freund soll die Frau und das ungeborene Kind gemeinsam mit einem Komplizen bei lebendigem Leib verbrannt haben. Zuvor wurde ihr mit einem Messer mehrfach in den Bauch gestochen. Die beiden 19-Jährigen sitzen wegen Mordverdachts in Untersuchungshaft. Ob der Hauptverdächtige Vater des Kindes war, kläre die Gerichtsmedizin noch, so der Sprecher. Es habe in der Vergangenheit keine Anzeige der jungen Frau gegeben, wonach sie bedroht wurde, hieß es bei Polizei und Staatsanwaltschaft.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Frühe Pilzsaison führt zu mehr Vergiftungen
In einigen Regionen Deutschlands lässt der nasse Sommer die Pilze sprießen. Kundige Sammler füllen ihre Körbe für einen leckeren Schmaus. Doch gleichzeitig vergiften …
Frühe Pilzsaison führt zu mehr Vergiftungen
Schatzsucher finden Hitlers geheime Verschlüsselungs-Maschine im Wald
Die Enigma kennt fast jeder. Aber das Schlüsselgerät 41? Nie gehört. Dabei ist dieses deutsche Chiffriergerät noch viel seltener als seine berühmte Vorgängerin. Nur rund …
Schatzsucher finden Hitlers geheime Verschlüsselungs-Maschine im Wald
Unwetter legen mehrere Regionen lahm
Gewitter mit heftigen Regengüssen sind am Freitagabend über Deutschland gezogen. Besonders heftig traf es Bayern - mindestens 20 Menschen wurden hier bei Unwettern …
Unwetter legen mehrere Regionen lahm
Chiemsee-Summer-Festival nach Unwetter abgesagt
Zehn Menschen seien ins Krankenhaus gekommen. „Es gibt keine lebensbedrohlichen Verletzungen, was uns sehr erleichtert.“
Chiemsee-Summer-Festival nach Unwetter abgesagt

Kommentare