Greifswald: Überflutungen überfordern Helfer

Greifswald - Die Menschen in Greifswald kämpfen nach Unwettern in der Nacht gegen Überflutungen. Die Wassermassen überfordern die Helfer. Inzwischen sucht ein Krisenstab nach Lösungen.

Wie ein Sprecher der Feuerwehr mitteilte, waren Umgehungsstraßen und Unterführungen rund um den Ort im Osten Mecklenburg-Vorpommerns am Samstagmorgen mehr als einen Meter hoch überflutet. “Alles läuft über. Wir wissen gar nicht, wo wir das Wasser noch hinpumpen sollen“, sagte der Sprecher. Allein am Freitag sei die Feuerwehr zu 160 Einsätzen gerufen worden. Seit Mitternacht waren es bereits weitere 30. Ein Krisenstab, bestehend aus dem Technischen Hilfswerk sowie der Berufs- und freiwilligen Feuerwehr suchte weiter nach Lösungen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Die Erinnerung dient als Kompass für wandernde Zebras
Forscher haben untersucht, wie sich Zebras bei ihren langen Wanderungen orientieren. Die Ergebnisse sollen dem Schutz der Tiere dienen.
Die Erinnerung dient als Kompass für wandernde Zebras
Zahl der angezeigten Umweltdelikte nimmt zu
Bei den meisten angezeigten Delikten entsorgen die Täter illegal Abfall oder verunreinigte Gewässer. Die Gewinnmargen sind dabei hoch, wenn sie etwa Sondermüll in der …
Zahl der angezeigten Umweltdelikte nimmt zu
Passbild erkennen: Jeder vierte Betrüger wird nicht entdeckt
Menschen können bekannte Gesichter gut erkennen, unbekannte hingegen nicht so gut. Bei einer Passkontrolle müssen Polizisten aber genau dies tun. Psychologen zeigen …
Passbild erkennen: Jeder vierte Betrüger wird nicht entdeckt
Völlig in Rage: Polizisten wegen Knöllchens angegriffen
Ein Knöllchen bringt einen Anwohner in Rage. Seine Söhne kommen dazu. Der Mann vom Ordnungsamt ruft die Polizei. Die wird verprügelt. Jetzt beginnt der Prozess.
Völlig in Rage: Polizisten wegen Knöllchens angegriffen

Kommentare