+
Diese zwei Koffer mit Khatpflanzen hatte die Dänin dabei. 

Frau sucht Ausrede

Urlauberin kehrt aus Südafrika zurück - in ihrem Gepäck machen Beamte überraschenden Fund

Es sei nur Tee, behauptete eine Frau am Flughafen. Die Zollbeamten hatten ihr Gepäck kontrolliert – und es war kein Tee, den sie in ihrem Koffer fanden.

Greven – Der Zoll am Flughafen Münster/Osnabrück (FMO) hat kürzlich einen spekakulären Fund gemacht. Ende Juni haben die Beamten der Kontrolleinheit "Flughafen Reise" des Hauptzollamts Münster das Gepäck einer Frau (36) durchsucht.

Zollbeamte hatten einen Verdacht

Die Dänin war gerade in Südafrika gewesen. Nun kam sie zurück nach Deutschland und landete am FMO. Dort lief sie munter auf den Ausgang zu – den grünen Kanal für "anmeldefreie Waren".

Doch die Beamten witterten wohl einen Verdacht, hielten die 36-Jährige an und fanden bei ihr 36 Kilogramm Drogen. Um welche Drogen es sich handelte und wie die Frau versuchte, sich herauszureden, lesen Sie bei msl24.de*.

*msl24.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Tote bei Karambolage auf A81
Die Polizei spricht von einem "riesengroßen Trümmerfeld": Mindestens zehn Autos rasen auf der Autobahn ineinander. Vier Menschen sterben.
Tote bei Karambolage auf A81
Horror-Unfall auf A81 bei Heilbronn: Vier Tote, vier schwerstverletzt - was wir wissen
Auf der A81 zwischen Würzburg und Heilbronn ist es zu einem schrecklichen Unfall gekommen. Die Polizei Heilbronn meldet vier Tote und spricht von einem „Trümmerfeld“. …
Horror-Unfall auf A81 bei Heilbronn: Vier Tote, vier schwerstverletzt - was wir wissen
20-Tonnen-Fels donnert gegen Haus in Tirol
Sölden (dpa) - In Tirol ist ein rund 20 Tonnen schwerer Felsbrocken ins Rollen gekommen und gegen ein Haus gekracht. Der Fels hatte sich am Nachmittag an einem Hang etwa …
20-Tonnen-Fels donnert gegen Haus in Tirol
20-Tonnen-Fels kracht 200 Meter tief auf Sölden
In Tirol ist ein rund 20 Tonnen schwerer Felsbrocken am Samstag ins Rollen gekommen und gegen ein Haus gekracht. Wie durch ein Wunder wurde niemand verletzt.
20-Tonnen-Fels kracht 200 Meter tief auf Sölden

Kommentare