Horror-Fund 

Haben wilde Tiere eine Urlauberin in Griechenland zerfleischt?

Über einen Horror-Fund berichtet die griechische Polizei. Sie haben menschliche Überreste einer britischen Touristin entdeckt. Die 63-Jährige war seit Freitag vermisst worden. Der Fall gibt Rätsel auf.

Athen - Die griechische Polizei hat Ermittlungen zum Tod einer mutmaßlich britischen Touristin eingeleitet, die möglicherweise von wilden Tieren im Wald getötet wurde. 

"Wie es scheint, handelt es sich bei den menschlichen Überresten um die der Britin Celia Lois Hollingworth", die von ihrer Familie als vermisst gemeldet worden war, teilte ein Polizeivertreter am Dienstag mit.

Todesursache ist noch unklar  

Allerdings stehe noch eine Bestätigung der Rechtsmedizin aus. In den kommenden Tagen solle auch die Todesursache der Frau geklärt werden, um festzustellen, ob diese durch Tiere getötet oder ob ihr Körper erst nach ihrem Tod von Tieren zerrissen worden sei. Eine Straftat sei nicht ausgeschlossen, hieß es weiter. 

Gibt es dort Wölfe und Schakale? 

In der Fundgegend gibt es Schäferhunde, Wölfe und Schakale. Griechische Medien hatten zunächst berichtet, die Frau sei Opfer von wilden Tieren geworden. 

Am Freitag hatte die Polizei im nordgriechischen Rodopi erklärt, dass die 63-jährige Britin Hollingworth in der Gegend verschwunden sei. Einen Tag später hieß es dann, der Pass der Frau, ein Schuh, eine Tasche und ein Hut von ihr seien neben den sterblichen Überresten eines Menschen gefunden worden. Zeugenberichten zufolge hatte Hollingworth zwei Tage zuvor das Dorf Maronia verlassen, um mit dem Taxi zu einer archäologischen Stätte zu fahren. Die Frauenleiche wurde etwa vier Kilometer entfernt davon gefunden.

Die Rückkehr der Wölfe sorgt hierzulande für Diskussionen. Wölfe haben Anfang Juli im tschechischen Nationalpark Böhmerwald unweit der bayerischen Grenze 19 Schafe gerissen, wie Merkur.de* berichtete.

AFP

*Merkur.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Verdächtiger nach brutalem Überfall in Essen festgenommen
Wieder ein brutaler Angriff von hinten in der U-Bahn: In Essen wird eine junge Frau mit einer Flasche am Kopf getroffen. Die Polizei veröffentlicht ein Video - es führt …
Verdächtiger nach brutalem Überfall in Essen festgenommen
Mann schleicht sich in Geisterstadt Fukushima - und kann seinen Augen nicht trauen
Der Fotograf Keow Wee Loong liebt das Abenteuer, keine Grenze ist ihm zu weit. Genau aus dem Grund wagte er sich in die verseuchtesten Zonen Fukushimas - und was er dort …
Mann schleicht sich in Geisterstadt Fukushima - und kann seinen Augen nicht trauen
25-Jährige macht Witz über bestes Stück ihres One-Night-Stands - mit fatalen Folgen
Eine dreifache Mutter aus Russland hatte einen One-Night-Stand. Als sie das beste Stück des Mannes sah, scherzte sie darüber - mit fatalen Folgen. 
25-Jährige macht Witz über bestes Stück ihres One-Night-Stands - mit fatalen Folgen
Das Wochenende bringt traumhaftes Sommerwetter
Offenbach (dpa) - Am Wochenende können Sonnenliebhaber noch mal ordentlich auftanken, bevor am Montag Gewitter aufziehen. Sommerliche Temperaturen, blauen Himmel und …
Das Wochenende bringt traumhaftes Sommerwetter

Kommentare