Griechenland

Elf Häftlinge fliehen aus Gefängnis

Trikala - Nach einem Angriff bewaffneter Männer auf ein Gefängnis in Griechenland sind mindestens elf Häftlinge geflohen.

 Sie seilten sich in der Nacht zum Samstag von einem Wachturm ab, wie die Polizei mitteilte. Die Behörden errichteten Straßensperren und suchten mit einem Hubschrauber nach den geflohenen Häftlingen.

Das Gefängnis in Trikala, 320 Kilometer nordwestlich von Athen, wurde von vermutlich sechs bewaffneten Männern mit Granaten und automatischen Schusswaffen angegriffen, wie ein Polizeisprecher am Samstag mitteilte. Danach kam es zu einer stundenlangen Schießerei mit der Polizei. Die Lage konnte erst am Morgen von Spezialeinheiten der Polizei unter Kontrolle gebracht werden. Danach sei festgestellt worden, dass elf Häftlinge fehlten, sagte der Polizeisprecher. Zwei Wachleute wurden verletzt.

AP

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Cern-Teilchenbeschleuniger läuft wieder auf Hochtouren
Genf (dpa) - Nach monatelanger Wartung und einer mehrwöchigen Anlaufphase läuft der weltgrößte Teilchenbeschleuniger in Genf nun wieder auf Hochtouren. Die ersten Daten …
Cern-Teilchenbeschleuniger läuft wieder auf Hochtouren
Currywurst bleibt Nummer Eins in der Kantine
Currywurst mit Pommes sind in Deutschlands Kantinen weiter hoch im Kurs. Aber die Unternehmen achten auch zunehmend auf gesunde Ernährung ihrer Mitarbeiter.
Currywurst bleibt Nummer Eins in der Kantine
Rabiater Rentner rammt Rettungswagen im Einsatz
Weil er sich über einen auf der Straße stehenden Rettungswagen im Einsatz ärgerte, hat sich ein rabiater 86-jähriger Autofahrer in Schleswig-Holstein mit seinem Wagen …
Rabiater Rentner rammt Rettungswagen im Einsatz
Qualität der Badegewässer in Deutschland bleibt hoch
Etwa 2300 Badestellen in der Bundesrepublik listet der neue Bericht zur Qualität der europäischen Badegewässer auf. Lediglich fünf davon bekommen die Beurteilung …
Qualität der Badegewässer in Deutschland bleibt hoch

Kommentare