+
Die Touristen machten sich zu Fuß auf den Weg zum Flughafen.

Griechenlands Taxifahrer wieder im Streik

Athen - Nach dem Scheitern weiterer Verhandlungen mit der Regierung über neue Lizenzrechte haben Taxibesitzer Verkehrsstraßen und Häfen blockiert. Touristen mussten zu Fuß zum Flughafen gehen.

Taxifahrer sperrten am Montag eine Verkehrsstraße im Süden des Landes und die Zufahrt zum internationalen Flughafen Iraklio auf der Ferieninsel Kreta. Dadurch waren Touristen gezwungen, zu Fuß zum Flughafen zu gehen.

Die Demonstranten blockierten auch den Zugang zum wichtigsten Hafen auf der Insel Korfu und kündigten an, das Verkehrsministerium in Athen für 48 Stunden zu umstellen. Die Taxibesitzer sind über ein Vorhaben verärgert, ihren Beruf für einen größeren Wettbewerb zu öffnen. Die Organisatoren der Protestaktion kündigten an, ihren seit 16 Tagen andauernden Streik fortzusetzen.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Privatjet verunglückt bei Notlandung in Istanbul - Leichtverletzte
Ein Privatflugzeug ist bei einer Notlandung auf dem Istanbuler Atatürk-Flughafen von der Piste abgekommen und in Brand geraten.
Privatjet verunglückt bei Notlandung in Istanbul - Leichtverletzte
Nach Erdbeben in Mexiko: Keine Kinder mehr unter den Trümmern von Schule
Zwei Tage nach dem verheerenden Erdbeben mit mindestens 233 Toten wird in Mexiko weiter fieberhaft nach Überlebenden gesucht. Die Zahl der Opfer steigt stündlich.
Nach Erdbeben in Mexiko: Keine Kinder mehr unter den Trümmern von Schule
Hartnäckigkeit ist babyleicht zu lernen
Sich anstrengen und bemühen, nicht so schnell aufgeben - das gilt in unserer und vielen anderen Gesellschaften als erstrebenswert. Schon kleine Kinder können …
Hartnäckigkeit ist babyleicht zu lernen
Mindestens 250 Erdbebentote in Mexiko
Der Präsident dankt der Bevölkerung: "Tapfer und mit Solidarität" hätten die Mexikaner auf das Erdbeben reagiert. Die Suche nach Überlebenden in den Trümmern ist ein …
Mindestens 250 Erdbebentote in Mexiko

Kommentare