Über eine halbe Tonne Kokain in Bananenfracht

Athen/Rhodos - Erfolg für die griechische Drogenfahndung: Ein Obsthändler auf der Ferieninsel Rhodos hatte in einer Fracht Bananen aus Kolumbien 280 Kilogramm Kokain.

Bei Ermittlungen in Athen fand die griechische Polizei im Lager des Importeurs weitere 240 Kilo, wie mehrere Medien am Mittwoch meldeten. Die Drogenfracht war ursprünglich in Italien gelöscht und dann per Lkw nach Griechenland transportiert worden.

Wegen der offensichtlichen Ahnungslosigkeit sowohl des Händlers auf Rhodos als auch des Importeurs geht die griechische Polizei von einer möglichen Verwechslung in Italien aus. Die Beamten fahnden nun nach den eigentlichen Empfängern der Fracht.

dpa

Rubriklistenbild: © AP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

News-Ticker zum Amoklauf: Hunderte Schüler demonstrieren für schärfere Waffengesetze
Bei dem Amoklauf an einer Schule in Parkland (US-Bundesstaat Florida) sind am Mittwoch 17 Menschen gestorben. Nun kommen immer mehr Details zum Attentäter ans Licht. Wir …
News-Ticker zum Amoklauf: Hunderte Schüler demonstrieren für schärfere Waffengesetze
Erzieherin vergisst 3-Jährige auf Spielplatz - Kurz darauf ist sie tot
Es ist ein tragischer Vorfall, der sich in Moskau ereignete: Eine Erzieherin vergisst ein kleines Mädchen auf dem Spielplatz. Nur kurze Zeit später ist die 3-Jährige tot.
Erzieherin vergisst 3-Jährige auf Spielplatz - Kurz darauf ist sie tot
Lotto am 17.02.2018: Das sind die aktuellen Lottozahlen vom Samstag
Lotto am 17.02.2018: Und? Haben Sie Glück gehabt? Das sind die aktuellen Lottozahlen vom Samstag. Vier Millionen Euro liegen heute im Jackpot.
Lotto am 17.02.2018: Das sind die aktuellen Lottozahlen vom Samstag
Erdbeben erschüttert Südwesten Großbritanniens 
Am Samstagnachmittag kam es zu einem Erdbeben im Südwesten von Großbritannien. Über Schäden ist zunächst nichts bekannt. 
Erdbeben erschüttert Südwesten Großbritanniens 

Kommentare