Griff zur falschen Waffe - Mann (23) erschießt Freund

Washington - Ein Versehen mit tödlichen Folgen: In den USA wollte ein 23-Jähriger seinen Freund mit einem harmlosen Softair-Gewehr wecken. Doch der Mann griff versehentlich zur falschen Waffe.

Ein 23-jähriger Amerikaner, der seinen Freund aus Spaß mit einem harmlosen Softair-Gewehr aus dem Bett scheuchen wollte, hat versehentlich zu einer tödlichen Waffe gegriffen. Mit dem 22-Kaliber-Gewehr schoss er seinem schlafenden 24-jährigen Kumpel in die Brust, berichteten US-Medien am Freitag.

Die beiden Männer hatten bei einem gemeinsamen Bekannten in Manchester (US-Bundesstaat Vermont) übernachtet. “Das Opfer ist sofort gestorben“, hieß es in dem Polizeibericht. Es habe alles auf einen tragischen Unfall hingedeutet. Gegen den Schützen, der unmittelbar nach der Tat verhaftet wurde, soll in den kommenden Tagen Anklage wegen Totschlags erhoben werden.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lotto vom 18.10.2017: So sehen Sie die Ziehung der Lottozahlen am Mittwoch im Live-Stream
Heute Abend werden wieder die aktuellen Lottozahlen gezogen - 1 Million Euro wartet auf einen Gewinner. Hier erfahren Sie, wie Sie die Ziehung vom Mittwoch, 18.10.2017, …
Lotto vom 18.10.2017: So sehen Sie die Ziehung der Lottozahlen am Mittwoch im Live-Stream
Riesen-Razzia gegen Hells Angels: Rocker-Anwalt kritisiert Einsatz
Am Mittwochmorgen gibt es mehrere Razzien der Polizei in NRW: Ziel: Die Hells Angels.
Riesen-Razzia gegen Hells Angels: Rocker-Anwalt kritisiert Einsatz
Einheitliche Mindestgröße für Polizisten ist diskriminierend
Eine Polizeianwärterin klagte gegen ihre Ablehnung und argumentierte, die Vorschrift einer Mindestgröße von 1,70 Meter diskriminiere Frauen, weil diese von Natur aus oft …
Einheitliche Mindestgröße für Polizisten ist diskriminierend
Gewaltige Explosion zerfetzt Polizeiwache 
Eine gewaltige Explosion hat in der Nacht eine Polizeiwache im schwedischen Helsingborg schwer beschädigt.
Gewaltige Explosion zerfetzt Polizeiwache 

Kommentare