+
Die Grippewelle sorgt für übervolle Hausarztpraxen. Foto: Daniel Karmann

Bisher rund 120 000 Fälle

Grippewelle sorgt für volle Wartezimmer

München (dpa) - Rund 2,5 Millionen Menschen in Deutschland haben nach Angaben des Robert Koch-Instituts wegen einer akuten Atemwegserkrankung in der vergangenen Woche eine Haus- oder Kinderarztpraxis aufgesucht.

Grippe und Erkältung sorgen für übervolle Wartezimmer, Notaufnahmen in Kliniken sind ausgelastet.

In der vergangenen Woche hatte die Grippewelle mit knapp 35.300 Influenza-Fällen ihren vorläufigen Höhepunkt erreicht, wie das Robert Koch-Institut in Berlin mitteilte. Insgesamt wurden in dieser Saison bislang rund 120.000 Fälle erfasst. Mindestens 216 Menschen starben nachweislich nach einer Influenza-Infektion - vorwiegend Senioren. Die Dunkelziffer bei Grippefällen gilt als hoch.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Horror: Männer verbrennen in BMW M3 - Polizei steht vor Rätsel
Zwei Männer verbrennen bei einem Unfall in einem BMW M3, die Polizei steht vor einem Rätsel.
Horror: Männer verbrennen in BMW M3 - Polizei steht vor Rätsel
Polizisten stoppen BMW-3-Fahrer - und bereuen es sofort
In Frankfurt kontrollierten Beamten der Autobahnpolizei einen BMW 3-Fahrer. Doch das bereuen sie sofort.
Polizisten stoppen BMW-3-Fahrer - und bereuen es sofort
Der erste Schnee ist da! Wetter-Experte erklärt, wie es weitergeht - und ob schon der Winter da ist
Der Herbst hat Deutschland offiziell fest im Griff. Doch nun können sich manche Gebiete bereits über Schnee freuen.  Hier finden Sie den Wetter-Überblick.
Der erste Schnee ist da! Wetter-Experte erklärt, wie es weitergeht - und ob schon der Winter da ist
Unglück in Bremerhaven: Frau rollt mit Auto in Hafenbecken und stirbt
Eine Frau ist in Bremerhaven mit ihrem Auto in ein Hafenbecken gerollt und darin ums Leben gekommen.
Unglück in Bremerhaven: Frau rollt mit Auto in Hafenbecken und stirbt

Kommentare