+
Die weltweit größte Bande von Kreditkartenfälschern ist hochgenommen worden.

Größte Bande von Kreditkartenfälschern zerschlagen

Madrid - Polizeieinheiten mehrerer Staaten haben eine internationale Bande von Kreditkartenfälschern zerschlagen. Dabei sind 60 mutmaßliche Mitglieder in mehreren Ländern festgenommen worden.

Nach Angaben der spanischen Ermittler hatten die Verdächtigen die weltweit größte Bande dieser Art gebildet. Sie seien in Spanien, Bulgarien, Italien, den USA, Polen und Deutschland dingfest gemacht worden, teilte die Madrider Polizeiführung am Dienstag mit. Die Bande habe seit neun Jahren ihr Unwesen getrieben und pro Monat eine Beute von 150 000 Euro gemacht. Um das Geld zu “waschen“, habe sie Firmen in Kenia, Südafrika, Russland und auf Zypern betrieben. Die Polizei beschlagnahmte Güter und Immobilien im Wert von über 15 Millionen Euro.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Forscher: Das war Ötzis letzte Mahlzeit
Wien/Bozen - Neue Erkenntnisse zum Gletschermann Ötzi. Sein Mageninhalt wurde analysiert: Die letzte Mahlzeit des „Iceman“ war wohl eine kulinarische Köstlichkeit.
Forscher: Das war Ötzis letzte Mahlzeit
Stiefvater ließ Lara Mia (9 Monate) verhungern - Urteil
Hamburg - Ein neun Monate altes Mädchen stirbt in Hamburg – zum Todeszeitpunkt ist das Kind stark unterernährt. Fast acht Jahre später fällt im Prozess ein überraschend …
Stiefvater ließ Lara Mia (9 Monate) verhungern - Urteil
Deutscher stirbt bei Lawinenabgang in Tirol
Sölden - Obwohl Experten vor Lawinen gewarnt hatten, ist ein Deutscher in Sölden auf die Piste gegangen - und kam durch ein Schneebrett, das er wohl selbst ausgelöst …
Deutscher stirbt bei Lawinenabgang in Tirol
Schüler bei Eiseskälte ausgesetzt - Busfirma entschuldigt sich
Schönborn - Bei Minusgraden hat ein Busfahrer etwa 20 Kinder ohne weitere Informationen einfach an der Straße ausgesetzt. Die Busfirma kündigt „Konsequenzen“ für den …
Schüler bei Eiseskälte ausgesetzt - Busfirma entschuldigt sich

Kommentare