+
Sultan Kosen, der größte Mann der Welt, hat aufgehört zu wachsen.

Der größte Mann der Welt wächst nicht mehr

Charlottesville/USA - 2,51 Meter sind genug: Der größte Mann der Welt hat nach einer medizinischen Behandlung in den USA aufgehört zu wachsen.

Das fortwährende Wachstum von Sultan Kosens Körper habe nach der Behandlung aufgehört, erklärte ein Sprecher der Universität von Virginia unter Berufung auf türkische Ärzte. Der 29-jährige Türke ist mit einer Körperlänge von 2,51 Metern laut dem Guinness Buch der Rekorde 2011 der größte Mann der Welt.

Im Mai 2010 hatte Kosen die Universität besucht, um seine Akromegalie, die krankhafte Überproduktion eines Wachstumshormons, behandeln zu lassen. Nach Ansicht der Mediziner ist für eine solche Überproduktion meist ein Tumor in der Hirnanhangdrüse verantwortlich.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Experten: Beben in Nordkorea war natürlichen Ursprungs
Das Land Nordkorea wurde zum wiederholten Male von einem Erdbeben erschüttert. Entgegen erster Vermutungen handelt es um ein Erdbeben natürlichen Ursprungs.
Experten: Beben in Nordkorea war natürlichen Ursprungs
Toter Säugling in Müllsack in Park entdeckt
In einem Park in der Nähe von Dülmen (Coesfeld) ist ein toter Säugling gefunden worden.
Toter Säugling in Müllsack in Park entdeckt
Enorme „Maria“-Schäden in Puerto Rico - Sorge um Staudamm
Hurrikan „Maria“ hat Puerto Rico heftig getroffen: die Opferzahl steigt, der Strom ist ausgefallen, tausende Menschen sind obdachlos geworden. Der Wiederaufbau wird ein …
Enorme „Maria“-Schäden in Puerto Rico - Sorge um Staudamm
Erde bebt wieder in Mexiko - Todeszahl steigt auf über 300
Die Rettungskräfte suchen in Trümmerbergen noch nach Überlebenden des letzten Erdbebens vom 19. September, da wird Mexiko erneut von Erdstößen erschüttert. Das Zentrum …
Erde bebt wieder in Mexiko - Todeszahl steigt auf über 300

Kommentare