+
Krokodil

6,17 Meter!

Größtes Krokodil der Welt ist tot

Manila - Mit stolzen 6,17 Metern war es das größte Salzwasserkrokodil der Welt, das in Gefangenschaft lebte. Nun ist das Rekord-Reptil gestorben.

Das 6,17 Meter lange Salzwasserkrokodil sei am Sonntagabend in einem Park für Ökotourismus in Bunawan auf den Philippinen gestorben. Der Bürgermeister von Bunawan, Edwin Elorde, erklärte, die Todesursache werde untersucht. Seit Ende vergangenen Monats habe das Reptil, das Lolong genannt wurde, nicht mehr seine üblichen Rationen gefressen. Zudem sei sein Bauch aufgedunsen gewesen.

Bilder vom Rekord-Krokodil

Größtes Krokodil der Welt gestorben

Das Guinness Buch der Rekorde hatte im November 2011 erklärt, dass Lolong das längste, in Gefangenschaft lebende Krokodil sei. Das Tier war zwei Monate zuvor gefangen worden. Davor soll das etwa eine Tonne schwere Reptil angeblich einen Fischer, ein zwölfjähriges Mädchen sowie einen Wasserbüffel getötet und gefressen haben.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Betrunken mit Segway gefahren - Führerschein weg und Geldstrafe
Hamburg - Wegen einer nächtlichen Trunkenheitsfahrt mit einem Segway muss ein Hamburger eine Geldstrafe von 30 Tagessätzen à 10 Euro zahlen und seinen Führerschein …
Betrunken mit Segway gefahren - Führerschein weg und Geldstrafe
Neuer Virustyp bei Geflügelpest nachgewiesen
Statt Entspannung eine neue Variante bei der Geflügelpest: Zum ersten Mal in Europa tritt in einem Zuchtbetrieb ein anderer Virus-Subtyp auf als bisher. Betroffen ist …
Neuer Virustyp bei Geflügelpest nachgewiesen
Auswärtiges Amt warnt vor Waldbränden in Chile
Berlin/Santiago - Über 50 Brände sind am lodern, die Hauptstadt Santiago mit Rauch bedeckt: Die Waldbrände in Chile verschlimmern sich. In verschiedenen Regionen hat die …
Auswärtiges Amt warnt vor Waldbränden in Chile
Mehrere Tote bei Bootsunglück vor der Küste Malysias
Kuala Lumpur - Bei einem Bootsunglück vor der Küste Malaysias sind möglicherweise bis zu 40 Menschen umgekommen. Aufdem gekenterten Boot befanden sich illegale …
Mehrere Tote bei Bootsunglück vor der Küste Malysias

Kommentare