+
Einsatzkräfte der Feuerwehr vor der durch einem Großbrand eingestürzten Maschinenhalle der Technischen Hochschule Aachen. Foto: Ralf Roeger

Großbrand in Aachen: Maschinenhalle stürzt ein

Ein Feuer hat große Teile einer Maschinenhalle der Technischen Hochschule Aachen zerstört. Der Brand war am späten Donnerstagabend ausgebrochen und loderte bis in die Morgenstunden.

Aachen (dpa) - Bei einem Großbrand ist ein Gebäude der Technischen Hochschule in Aachen teilweise eingestürzt. Zahlreiche Feuerwehrmänner kämpften in der Nacht gegen die Flammen im sogenannten Werkzeug-Maschinenlabor der Hochschule.

Bis zu 160 von ihnen waren zeitweise vor Ort, wie ein Sprecher mitteilte. Zwei Männer wurden bei dem Einsatz leicht verletzt. Am Morgen war das Feuer unter Kontrolle, eine kleinere Einheit löschte die letzten Flammen. Weil Teile des Gebäudes eingestürzt waren, konnten die Einsatzkräfte nur von außen löschen. Wie es zu dem Feuer kam und wie hoch der Schaden war, blieb zunächst unklar.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ein Strand nur für Babys
Butjadingen (dpa) - Es gibt Theaterstücke nur für Babys, Musikunterricht, Yogakurse - und jetzt auch noch einen Strand. Im niedersächsischen Nordseebad Butjadingen …
Ein Strand nur für Babys
Geiselnahme in Rundfunkgebäude - Mann verhaftet
Wegen einer Geiselnahme hat die niederländische Polizei am Donnerstag ein Gebäude des öffentlich-rechtlichen Rundfunks (NPO) in Hilversum bei Amsterdam abgeriegelt. Der …
Geiselnahme in Rundfunkgebäude - Mann verhaftet
22-Jähriger bei Disco-Schlägerei im Partyort Lloret de Mar getötet
Es ist der Ort, an den Abiturienten aus der ganzen Welt reisen, um ausgelassen das Ende der Schule zu feiern. Für einen 22-Jährigen endete der Partyurlaub nun tödlich. 
22-Jähriger bei Disco-Schlägerei im Partyort Lloret de Mar getötet
Gericht entscheidet über Klagen gegen Internet-Werbeblocker
München/Köln (dpa) - Das Münchner Oberlandesgericht entscheidet heute, ob ein Softwareunternehmen Werbeblocker für Internetnutzer anbieten darf.
Gericht entscheidet über Klagen gegen Internet-Werbeblocker

Kommentare