Ein Teleskopmastfahrzeug der Feuerwehr löscht die Reste der Halle. Foto: Daniel Bockwoldt
1 von 6
Ein Teleskopmastfahrzeug der Feuerwehr löscht die Reste der Halle. Foto: Daniel Bockwoldt
Nach ersten Erkenntnissen waren in der Halle unter anderem Schausteller-Ausrüstung und Styropor gelagert. Foto: Bodo Marks
2 von 6
Nach ersten Erkenntnissen waren in der Halle unter anderem Schausteller-Ausrüstung und Styropor gelagert. Foto: Bodo Marks
Eine schwarze Rauchwolke zieht über die Elbrücken. Die Autobahn 255 war gesperrt worden. Foto: Bodo Marks
3 von 6
Eine schwarze Rauchwolke zieht über die Elbrücken. Die Autobahn 255 war gesperrt worden. Foto: Bodo Marks
Bei dem Brand wurde niemand verletzt. Foto: Bodo Marks
4 von 6
Bei dem Brand wurde niemand verletzt. Foto: Bodo Marks
Erste Meldungen der Feuerwehr, dass wegen der starken Rauchentwicklung Besucher des Hafengeburtstags in Sicherheit gebracht wurden, bestätigten sich nicht. Foto: Bodo Marks
5 von 6
Erste Meldungen der Feuerwehr, dass wegen der starken Rauchentwicklung Besucher des Hafengeburtstags in Sicherheit gebracht wurden, bestätigten sich nicht. Foto: Bodo Marks
Einsatzkräfte in Hamburg-Veddel. Foto: Bodo Marks
6 von 6
Einsatzkräfte in Hamburg-Veddel. Foto: Bodo Marks

Großbrand in Hamburger Lagerhalle

Hamburg (dpa) - Das Großfeuer in einer Hamburger Lagerhalle ist unter Kontrolle. Gut 30 Einsatzkräfte seien noch dabei, letzte Glutnester ausfindig zu machen, sagte ein Feuerwehrsprecher am Morgen.

Die Sperrung der nahe gelegenen Autobahn 255 sei aufgehoben worden. Der Hamburger Hafengeburtstag sei von dem Brand nicht betroffen gewesen, erklärte der Sprecher. Die Besucher hätten lediglich den Rauch wahrgenommen.

Allerdings sei eine Musical-Vorstellung, die nichts mit der Großveranstaltung zu tun hatte, im Hafen vorsorglich abgesagt worden. Die Klimaanlage sauge die Luft von außen an, sagte der Sprecher. "Wir wollten niemanden durch den Qualm gefährden." Der Konzern Stage Entertainment war zunächst nicht für eine Stellungnahme zu erreichen.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgesehene Fotostrecken

Oktoberfest 2017: Das waren die Eindrücke vom fünften Tag
Grauer Himmel, Regen und Joachim Herrmann auf der Wiesnwache: So verlief der fünfte Tag des Oktoberfestes in München. Sehen Sie hier die Eindrücke in Bildern.
Oktoberfest 2017: Das waren die Eindrücke vom fünften Tag
Schweres Erdbeben in Mexiko-Stadt - mindestens 49 Tote
Ein schweres Erdbeben hat die mexikanische Hauptstadt Mexiko-Stadt am Dienstag erschüttert. Dabei starben mindestens 49 Menschen.
Schweres Erdbeben in Mexiko-Stadt - mindestens 49 Tote
Mindestens 49 Tote bei Erdbeben in Mexiko
Vor 32 Jahren starben bei einem Erdbeben fast 10 000 Menschen in Mexiko. Kurz nach einer Katastrophenübung aus Anlass des Jahrestages bebt es wieder in dem Land. …
Mindestens 49 Tote bei Erdbeben in Mexiko
Mutmaßlicher Todesschütze von Villingendorf gefasst
Die Handschellen klicken kurz nach dem Hinweis eines Bürgers: Tagelang hatte ein Großaufgebot nach dem mutmaßlichen Todesschützen gesucht. Jetzt wurde er nur wenige …
Mutmaßlicher Todesschütze von Villingendorf gefasst

Kommentare