Ein Teleskopmastfahrzeug der Feuerwehr löscht die Reste der Halle. Foto: Daniel Bockwoldt
1 von 6
Ein Teleskopmastfahrzeug der Feuerwehr löscht die Reste der Halle. Foto: Daniel Bockwoldt
Nach ersten Erkenntnissen waren in der Halle unter anderem Schausteller-Ausrüstung und Styropor gelagert. Foto: Bodo Marks
2 von 6
Nach ersten Erkenntnissen waren in der Halle unter anderem Schausteller-Ausrüstung und Styropor gelagert. Foto: Bodo Marks
Eine schwarze Rauchwolke zieht über die Elbrücken. Die Autobahn 255 war gesperrt worden. Foto: Bodo Marks
3 von 6
Eine schwarze Rauchwolke zieht über die Elbrücken. Die Autobahn 255 war gesperrt worden. Foto: Bodo Marks
Bei dem Brand wurde niemand verletzt. Foto: Bodo Marks
4 von 6
Bei dem Brand wurde niemand verletzt. Foto: Bodo Marks
Erste Meldungen der Feuerwehr, dass wegen der starken Rauchentwicklung Besucher des Hafengeburtstags in Sicherheit gebracht wurden, bestätigten sich nicht. Foto: Bodo Marks
5 von 6
Erste Meldungen der Feuerwehr, dass wegen der starken Rauchentwicklung Besucher des Hafengeburtstags in Sicherheit gebracht wurden, bestätigten sich nicht. Foto: Bodo Marks
Einsatzkräfte in Hamburg-Veddel. Foto: Bodo Marks
6 von 6
Einsatzkräfte in Hamburg-Veddel. Foto: Bodo Marks

Großbrand in Hamburger Lagerhalle

Hamburg (dpa) - Das Großfeuer in einer Hamburger Lagerhalle ist unter Kontrolle. Gut 30 Einsatzkräfte seien noch dabei, letzte Glutnester ausfindig zu machen, sagte ein Feuerwehrsprecher am Morgen.

Die Sperrung der nahe gelegenen Autobahn 255 sei aufgehoben worden. Der Hamburger Hafengeburtstag sei von dem Brand nicht betroffen gewesen, erklärte der Sprecher. Die Besucher hätten lediglich den Rauch wahrgenommen.

Allerdings sei eine Musical-Vorstellung, die nichts mit der Großveranstaltung zu tun hatte, im Hafen vorsorglich abgesagt worden. Die Klimaanlage sauge die Luft von außen an, sagte der Sprecher. "Wir wollten niemanden durch den Qualm gefährden." Der Konzern Stage Entertainment war zunächst nicht für eine Stellungnahme zu erreichen.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgesehene Fotostrecken

Fast 80 Tote nach Buschfeuern in Kalifornien
Verkohlte Ruinen, kahlgebrannte Landschaften, viele Tote, noch viel mehr Vermisste: Das Ausmaß der Brände in Kalifornien ist furchterregend. Präsident Trump zeigt sich …
Fast 80 Tote nach Buschfeuern in Kalifornien
Vater von Lion-Air-Absturzopfer verklagt Boeing
Jakarta/Chicago (dpa) - Der Vater eines bei dem Flugzeugabsturz in Indonesien getöteten Passagiers hat den US-Flugzeugbauer Boeing verklagt.
Vater von Lion-Air-Absturzopfer verklagt Boeing
Bedrückende Bilder: Das blieb nach dem verheerenden Brand von Thomas Gottschalks Villa übrig
Das Anwesen samt Mühle von Thomas Gottschalk ist dem verheerenden Feuer in Kalifornien zum Opfer gefallen. Was von der Villa übrig blieb, sehen Sie in dieser Fotostrecke.
Bedrückende Bilder: Das blieb nach dem verheerenden Brand von Thomas Gottschalks Villa übrig
Mindestens 40 Verletzte bei Schulbus-Unfall in Franken
Zwei Busse prallen auf einer Straße in Franken frontal aufeinander. Es gibt Dutzende Verletzte - Kinder, Jugendliche und Erwachsene.
Mindestens 40 Verletzte bei Schulbus-Unfall in Franken