Feuer in der Nacht ausgebrochen

Großbrand in Klinik - Zahlreiche Todesopfer

Moskau - Bei einem Großbrand in einer psychiatrischen Klinik in Russland sind nach Angaben der Rettungskräfte mindestens sieben Menschen ums Leben gekommen.

Die Leichen seien in dem völlig zerstörten Gebäude entdeckt worden, teilte ein Behördensprecher am Freitag der Agentur Interfax zufolge mit. Unter den Toten soll eine Krankenschwester sein, die versucht hatte, Patienten zu retten. Rund 30 Menschen galten noch als vermisst.

Der Brand in dem Heim bei Malaja Wischera etwa 500 Kilometer nordöstlich von Moskau war in der Nacht ausgebrochen. Ersten Ermittlungen zufolge hatte einer der Patienten aus zunächst ungeklärten Gründen ein Feuer entzündet.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Razzia im Rockermilieu: Ortsgruppe der Hells Angels verboten
Düsseldorf (dpa) - Mit einem Großaufgebot hat die Polizei am Morgen in 16 nordrhein-westfälischen Städten Wohnungen und Geschäfte im Rockermilieu durchsucht.
Razzia im Rockermilieu: Ortsgruppe der Hells Angels verboten
Prozess nach Kohlenmonoxid-Tod von sechs Teenagern beginnt
Einem Vater wird nach dem Tod von sechs Teenagern in seiner Gartenlaube der Prozess gemacht. Die 18- und 19-Jährigen starben an einer Kohlenmonoxidvergiftung, weil ein …
Prozess nach Kohlenmonoxid-Tod von sechs Teenagern beginnt
Riesen-Razzia gegen Hells Angels: 700 Polizisten im Einsatz
Am Mittwochmorgen gibt es mehrere Razzien der Polizei in NRW: Ziel: Die Hells Angels.
Riesen-Razzia gegen Hells Angels: 700 Polizisten im Einsatz
Nach monatelanger Suche: Pärchen Arm in Arm in Felsspalte gefunden - tot
Monatelang wurde nach Rachel N. (20) und Joseph O. (21) gesucht. Am Wochenende wurden ihre Leichen im Joshua-Tree-Nationalpark entdeckt.
Nach monatelanger Suche: Pärchen Arm in Arm in Felsspalte gefunden - tot

Kommentare