Er wurde 110 Jahre alt

Großbritanniens ältester Mann tot

London - Der älteste Mann Großbritanniens ist tot. Der frühere Pastor Reg Dean ist im Alter von 110 Jahren und 63 Tagen gestorben.

Reg Dean sei am Samstag in einem Altersheim in der Grafschaft Derbyshire verstorben, wie es am Montag in einer Mitteilung eines Männerchores hieß, dessen Präsident er war. Dean war am 4. November 1902 in Staffordshire zur Welt gekommen. Unter anderem hatte er im Zweiten Weltkrieg als Armee-Pastor gearbeitet und später auch als Lehrer. Erst mit 80 Jahren war er in Rente gegangen. Er hat einen Sohn.

Dean war seit Juni 2010 ältester Mann des Landes, nachdem Stanley Lucas aus Cornwall ebenfalls im Alter von 110 Jahren gestorben war. Der älteste Mann der Welt, der Japaner Jirouemon Kimura, ist 115 Jahre alt, sein 116. Geburtstag ist am 19. April.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lotto am Samstag: Das sind die Gewinnzahlen
Hier sind die Lottozahlen vom 27. Mai 2017. Jeden Samstag warten die Spieler auf das Ergebnis der Ziehung. Diese Zahlen wurden am 27.05.2017 gezogen.
Lotto am Samstag: Das sind die Gewinnzahlen
Flugbetrieb von British Airways weltweit gestört
Lange Schlangen, verärgerte Passagiere: Ein Ausfall der IT-Systeme hat bei der Fluggesellschaft British Airways Chaos ausgelöst. Auch in Deutschland gab es in der Folge …
Flugbetrieb von British Airways weltweit gestört
Virus wandert weiter: Mehrere Zika-Infektionen in Indien
Gerade erst gilt die Gefahr der tückischen Zika-Krankheit in Brasilien als gebannt - da gibt es in Indien Anlass zur Sorge.
Virus wandert weiter: Mehrere Zika-Infektionen in Indien
Drama in den Alpen: Erdrutsch schließt 17 Menschen in Schlucht ein
Nahe der bayerischen Grenze hat sich in den österreichischen Alpen ein dramatisches Unglück ereignet: 17 Menschen sind in einer Schlucht eingeschlossen.
Drama in den Alpen: Erdrutsch schließt 17 Menschen in Schlucht ein

Kommentare