Er wurde 110 Jahre alt

Großbritanniens ältester Mann tot

London - Der älteste Mann Großbritanniens ist tot. Der frühere Pastor Reg Dean ist im Alter von 110 Jahren und 63 Tagen gestorben.

Reg Dean sei am Samstag in einem Altersheim in der Grafschaft Derbyshire verstorben, wie es am Montag in einer Mitteilung eines Männerchores hieß, dessen Präsident er war. Dean war am 4. November 1902 in Staffordshire zur Welt gekommen. Unter anderem hatte er im Zweiten Weltkrieg als Armee-Pastor gearbeitet und später auch als Lehrer. Erst mit 80 Jahren war er in Rente gegangen. Er hat einen Sohn.

Dean war seit Juni 2010 ältester Mann des Landes, nachdem Stanley Lucas aus Cornwall ebenfalls im Alter von 110 Jahren gestorben war. Der älteste Mann der Welt, der Japaner Jirouemon Kimura, ist 115 Jahre alt, sein 116. Geburtstag ist am 19. April.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Geräumtes Hochhaus in Dortmund wohl erst in zwei Jahren bewohnbar
Die Bewohner eines geräumten Hochhauses in Dortmund können nach Einschätzung des Eigentümers frühestens in zwei Jahren in ihre Wohnungen zurückkehren.
Geräumtes Hochhaus in Dortmund wohl erst in zwei Jahren bewohnbar
Trotz Badewarnung: Zwei deutsche Urlauber vor Teneriffa ertrunken
Vor der Kanareninsel Teneriffa sind am Montag zwei deutsche Urlauber ertrunken. Das teilte die Regionalregierung mit.
Trotz Badewarnung: Zwei deutsche Urlauber vor Teneriffa ertrunken
Passagierflugzeug in Kanada stößt mit Drohne zusammen
Schon 71 "Behinderungen durch Drohnen" haben Piloten in Deutschland gemeldet. Einen Zusammenstoß gab es hierzulande aber noch nicht. Dies ist nun in Kanada passiert.
Passagierflugzeug in Kanada stößt mit Drohne zusammen
Ex-Hurrikan „Ophelia“: Zahl der Toten steigt auf drei
Die Zahl der Toten im Zusammenhang mit dem Ex-Hurrikan „Ophelia“ in Irland am Montag ist auf drei gestiegen. 
Ex-Hurrikan „Ophelia“: Zahl der Toten steigt auf drei

Kommentare