Er wurde 110 Jahre alt

Großbritanniens ältester Mann tot

London - Der älteste Mann Großbritanniens ist tot. Der frühere Pastor Reg Dean ist im Alter von 110 Jahren und 63 Tagen gestorben.

Reg Dean sei am Samstag in einem Altersheim in der Grafschaft Derbyshire verstorben, wie es am Montag in einer Mitteilung eines Männerchores hieß, dessen Präsident er war. Dean war am 4. November 1902 in Staffordshire zur Welt gekommen. Unter anderem hatte er im Zweiten Weltkrieg als Armee-Pastor gearbeitet und später auch als Lehrer. Erst mit 80 Jahren war er in Rente gegangen. Er hat einen Sohn.

Dean war seit Juni 2010 ältester Mann des Landes, nachdem Stanley Lucas aus Cornwall ebenfalls im Alter von 110 Jahren gestorben war. Der älteste Mann der Welt, der Japaner Jirouemon Kimura, ist 115 Jahre alt, sein 116. Geburtstag ist am 19. April.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mord aus Heimtücke: 89-Jähriger bekommt Lebenslang
Chemnitz - Keine Milde wegen des Alters: Ein 89-Jähriger muss lebenslang hinter Gitter. Das Landgericht Chemnitz verurteilt den Rentner wegen Mordes an seiner ehemaligen …
Mord aus Heimtücke: 89-Jähriger bekommt Lebenslang
Busfahrer setzt Kinder bei Minusgraden an der Straße aus
Schönborn - Bei Minusgraden hat ein Busfahrer etwa 20 Schulkinder ohne weitere Informationen an der Straße ausgesetzt. Eltern reagieren nun empört.
Busfahrer setzt Kinder bei Minusgraden an der Straße aus
Biberach wehrt sich gegen Berliner Schwabenhass
Biberach/Berlin (dpa) - Mit der Internet-Kampagne "Vom großen B zum kleinen B" reagiert die baden-württembergische Stadt Biberach an der Riß auf Anti-Schwaben-Sprüche in …
Biberach wehrt sich gegen Berliner Schwabenhass
Blutfette wohl doch nicht Ursache für Arterienverkalkung
Nach Überzeugung von Axel Haverich sind erhöhte Blutfettwerte nicht der Hauptrisiko-Faktor für Herzinfarkt oder Schlaganfall. Der Leiter der Herzklinik an der …
Blutfette wohl doch nicht Ursache für Arterienverkalkung

Kommentare