+
Bei einer Massenschlägerei in der Aufnahmestelle für Flüchtlinge in Ellwangen sind vier Menschen verletzt worden.

Kontrahenten gehen mit Eisenstangen aufeinander los

Massenschlägerei in Flüchtlingsunterkunft

Elwangen - Bei einer Schlägerei mit etwa 50 Beteiligten sind am Sonntag in einer Flüchtlingsunterkunft im baden-württembergischen Ellwangen vier Menschen leicht verletzt worden.

Wie die Polizei mitteilte, gingen die Bewohner der Erstaufnahmeeinrichtung am frühen Morgen mit Metallstangen, Feuerlöschern und Steinen aufeinander los. Auch in Richtung von Polizeibeamten seien Steine geflogen.

Die Polizei war nach eigenen Angaben mit etwa 30 Beamten im Einsatz und konnte die Lage beruhigen. "Was der Auslöser für die Auseinandersetzung zwischen den hauptsächlich pakistanischen und algerischen Flüchtlingen war, konnte bislang nicht in Erfahrung gebracht werden", hieß es. Einer der vier leicht verletzten Flüchtlinge sei zur Beobachtung in ein Krankenhaus gebracht worden.

AFP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Gesicht des ältesten Skeletts Amerikas rekonstruiert
Mexiko-Stadt (dpa) - Mittels 3D-Technik haben Forscher dem ältesten bekannten Skelett Amerikas ein Gesicht gegeben. Nach der Rekonstruktion hatte "Naia" asiatische Züge, …
Gesicht des ältesten Skeletts Amerikas rekonstruiert
Eurojackpot am 23.02.2018: Das sind die aktuellen Gewinnzahlen
Eurojackpot am 23.02.2018: Das sind die aktuellen Gewinnzahlen. 22 Millionen Euro liegen im Jackpot.
Eurojackpot am 23.02.2018: Das sind die aktuellen Gewinnzahlen
Holz vor der Hütt‘n - Polizei-Tweet sorgt für Empörung bei Frauen
Der Bayreuther Polizei ist am Freitagnachmittag bei einem Tweet ein Fauxpas unterlaufen. Wegen eines abgebildeten Dirndl-Dekolletés handelten sich die Beamten eine Rüge …
Holz vor der Hütt‘n - Polizei-Tweet sorgt für Empörung bei Frauen
Aus der Wohnung geworfen: Rentner lebt seit zwei Jahren in seinem Opel
Horst Schürmann ist seit mehr als zwei Jahren obdachlos. Der Rentner lebt in seinem Auto und beschäftigt unter anderem die Caritas und seine Heimatstadt Solingen.
Aus der Wohnung geworfen: Rentner lebt seit zwei Jahren in seinem Opel

Kommentare