Seltener Einsatz für die Feuerwehr

Großeinsatz: Elefantendame muss gerettet werden

Karlsruhe - Eigentlich sollte sie heute Weltelefantentag feiern. Dann kam für Elefantendame Rani am Montagmorgen alles anders. Was 20 Feuerwehrleute mit dem verpatzten Tag zu tun haben.

20 Feuerwehrleute mitsamt Hebekran haben am Montagmorgen im Karlsruher Zoo einer alten Elefantendame wieder auf die Beine geholfen. Das 59 Jahre alte und 3,5 Tonnen schwere Tier namens Rani habe sich in der Nacht in eine so ungünstige Schlafposition manövriert, dass es am Morgen alleine nicht mehr aufstehen konnte, teilte die Karlsruher Stadtverwaltung mit. Nachdem erste Bergungsversuche des Zoo-Personals erfolglos verlaufen waren, rückte die Feuerwehr an.

Aus dem neuen Dach des Elefantenhauses schnitten die Helfer den Angaben zufolge ein etwa drei Quadratmeter großes Loch, durch das dann mehrere an einem Hebekran befestigten Seilzüge ins Innere herabgelassen wurden. Mit ihnen sei die Elefantenkuh dann schonend wieder aufgerichtet worden. Nach der Rettungsaktion gehe es dem Tier nun "den Umständen entsprechend gut", teilte die Stadt weiter mit. Zur Erholung müsse Rani einen Tag im Stall verbringen.

AFP

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Camperin vergewaltigt: Angeklagter bestreitet Vorwürfe
Der brutale Überfall auf ein campendes Paar in der Nähe von Bonn sorgte vor einem halben Jahr für Aufsehen. Nun steht der mutmaßliche Vergewaltiger vor Gericht. Er …
Camperin vergewaltigt: Angeklagter bestreitet Vorwürfe
Todes-Drama auf der A67: Zeugen schildern Geschehnisse anders
Zwei Tage nach dem Geisterfahrer-Unfall bei Rüsselsheim werden neue Details bekannt. Das Drama mit drei Toten ereignete sich anders als zunächst gedacht - doch viele …
Todes-Drama auf der A67: Zeugen schildern Geschehnisse anders
Nach Erdbeben: Suche nach Verschütteten in Mexiko-Stadt dauert an
Nicht ganz eine Woche liegt das schwere Erdbeben in Mexiko zurück. Die Suche nach Verschütteten dauert in der Hauptstadt Mexiko-Stadt noch immer an.
Nach Erdbeben: Suche nach Verschütteten in Mexiko-Stadt dauert an
Silberschatz aus der Wikingerzeit auf Sylt entdeckt
Schleswig (dpa) - Archäologen haben auf der Nordseeinsel Sylt einen Silberschatz aus der Wikingerzeit entdeckt. "Das ist einer der größten Silberschatzfunde aus …
Silberschatz aus der Wikingerzeit auf Sylt entdeckt

Kommentare