+
Ein Polizeihubschrauber im Einsatz (Symbolbild). 

Mit Hubschraubern und Spürhunden

Großeinsatz gegen italienische Mafia: Mehr als 100 Verhaftungen

Die italienische Polizei hat bei einem großangelegten Einsatz im Süden des Landes rund 116 mutmaßliche Mitglieder der Mafia-Organisation 'Ndrangheta festgenommen.

Rom - Mehr als 1000 Beamte hätten am Dienstag mit Hubschraubern und Spürhunden nach Verstecken der per Haftbefehl gesuchten Mafiosi gesucht, teilte die Polizei mit. Der Einsatz sei einer der größten gegen die 'Ndrangheta überhaupt gewesen. Ob alle Verdächtigen gefasst werden konnten, wurde zunächst nicht bekannt.

Mafia-Organisation mittlerweile auch in Deutschland aktiv

Die Aktion richtete sich nach Polizeiangaben gegen mehr als 20 Mafia-Familien in Ost-Kalabrien. Die 'Ndrangheta hat ihren Ursprung in der süditalienischen Region. Bei dem Einsatz sei auch das „schlagende Herz“ der Organisation getroffen worden.

Dem vor zwei Wochen vorgestellten Jahresbericht der nationalen Antimafia-Behörde zufolge hat die 'Ndrangheta alle wichtigen Bereiche der italienischen Gesellschaft infiltriert. Auch in Deutschland habe die Organisation inzwischen eine „stabile Präsenz“.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Verdächtiges Paket in Würzburg: Entwarnung nach Sperrung und Evakuierung 
Ein verdächtiges Paket in der Nähe des jüdischen Gemeindezentrums „Shalom Europa“ in Würzburg hat am Freitagabend einen großen Polizeieinsatz ausgelöst.
Verdächtiges Paket in Würzburg: Entwarnung nach Sperrung und Evakuierung 
Spektakulär aus Auschwitz geflohener Holocaust-Überlebender gestorben
Der polnische Holocaust-Überlebende Kazimierz Piechowski, der 1942 in einem gestohlenen Fahrzeug der SS aus dem Vernichtungslager Auschwitz entkam, ist tot.
Spektakulär aus Auschwitz geflohener Holocaust-Überlebender gestorben
Bäder-Unternehmer Josef Wund stirbt bei Flugzeugabsturz
Schon wieder erschüttert ein Flugzeugabsturz die Region um den Bodensee. Eine Cessna verunglückt - unter den Opfern ist ein bekannter Unternehmer.
Bäder-Unternehmer Josef Wund stirbt bei Flugzeugabsturz
Direktflüge zwischen Russland und Ägypten werden wieder aufgenommen
Die seit 2015 ausgesetzten Direktflüge zwischen Russland und Ägypten werden ab dem 1. Februar wieder aufgenommen.
Direktflüge zwischen Russland und Ägypten werden wieder aufgenommen

Kommentare