Fehlalarm wegen kaputtem Flugzeugreifen

Hamburg - Ein scheinbar beschädigtes Flugzeug hat am Hamburger Flughafen einen Großeinsatz der Feuerwehr ausgelöst.

Wie die Polizei mitteilte, wurden nach dem Start eines Airbus 319 in Stuttgart Reifenteile auf dem Rollfeld gefunden. Die Flugsicherung befürchtete deswegen, dass die Reifen des Fliegers zerstört sein könnten. In Hamburg warteten 120 Feuerwehrleute am Freitagabend auf die Ankunft des Germanwings-Jets, der aber problemlos landete. Fachleute untersuchten die Reifen, mit denen alles in Ordnung war. Woher die in Stuttgart gefundenen Teile stammten, war zunächst unklar.

Sommerurlaub: Die Top Flugziele der Deutschen

Sommerurlaub: Die Top Flugziele der Deutschen

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Auf eine Zigarette raus - 19-Jährige in Hessen erfriert
Hessisch Lichtenau - Bis minus elf Grad war es, als eine 19-Jährige in Nordhessen nachts nur kurz zum Rauchen raus wollte. Sie starb im Frost. Die genauen Umstände geben …
Auf eine Zigarette raus - 19-Jährige in Hessen erfriert
Mord an Rentnerin: Angeklagter beleidigt Angehörige
Bad Friedrichshall - Der Prozess um den Mord an einer Rentnerin ist auch am zweiten Tag nur schwer für die Verwandten der Toten zu ertragen. 
Mord an Rentnerin: Angeklagter beleidigt Angehörige
Live-Vergewaltigung auf Facebook: Zeugen gesucht
Stockholm - In Schweden sollen drei Männer eine Frau vergewaltigt und die Tat live bei Facebook gestreamt haben. Die Männer sind in U-Haft, die Polizei sucht weiter nach …
Live-Vergewaltigung auf Facebook: Zeugen gesucht
Waldbrände in Chile weiterhin außer Kontrolle
Santiago de Chile - In Chile toben verheerende Waldbrände. Besonders in den Regionen El Maule und O'Higgins gerät das Feuer immer weiter außer Kontrolle.
Waldbrände in Chile weiterhin außer Kontrolle

Kommentare