Verdächtige Geräusche

Ego-Shooter-Spiel: Großeinsatz der Polizei

Henstedt-Ulzburg - Ein lautes Ego-Shooter-Spiel hat am Wochenende in Schleswig-Holstein zu einem Großeinsatz der Polizei geführt.

Ein Mieter eines Mehrfamilienhauses in Henstedt-Ulzburg hatte die Beamten alarmiert, weil er aus seiner Nachbarwohnung Kampfgetöse und das Durchladen einer Waffe hörte, wie die Polizei am Montag mitteilte. Die Beamten rückten mit mehreren Streifenwagen an und umstellten das Gebäude. Dort öffnete ihnen ein sichtlich überraschter 26-Jähriger seine Wohnungstür. Er war offenbar völlig in das Videospiel vertieft gewesen. Die Kampfgeräusche des Spiels waren durch aufgedrehte Lautsprecher beim Nachbarn zu hören gewesen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mord an Rentnerin: Angeklagter beleidigt Angehörige
Bad Friedrichshall - Der Prozess um den Mord an einer Rentnerin ist auch am zweiten Tag nur schwer für die Verwandten der Toten zu ertragen. 
Mord an Rentnerin: Angeklagter beleidigt Angehörige
Live-Vergewaltigung auf Facebook: Zeugen gesucht
Stockholm - In Schweden sollen drei Männer eine Frau vergewaltigt und die Tat live bei Facebook gestreamt haben. Die Männer sind in U-Haft, die Polizei sucht weiter nach …
Live-Vergewaltigung auf Facebook: Zeugen gesucht
Waldbrände in Chile weiterhin außer Kontrolle
Santiago de Chile - In Chile toben verheerende Waldbrände. Besonders in den Regionen El Maule und O'Higgins gerät das Feuer immer weiter außer Kontrolle.
Waldbrände in Chile weiterhin außer Kontrolle
Urteil stärkt nationale Leihmutterschafts-Verbote
Straßburg - Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte hat die Position von Ländern gestärkt, in denen eine Leihmutterschaft verboten ist.
Urteil stärkt nationale Leihmutterschafts-Verbote

Kommentare