Über dem Osten Berlins steht am Donnerstagnachmittag eine große Rauchsäule. Foto: Ramona Frey
1 von 5
Über dem Osten Berlins steht am Donnerstagnachmittag eine große Rauchsäule. Foto: Ramona Frey
Einsatzkräfte der Feuerwehr löschen das Feuer in Berlin-Lichtenberg. Foto: Paul Zinken
2 von 5
Einsatzkräfte der Feuerwehr löschen das Feuer in Berlin-Lichtenberg. Foto: Paul Zinken
Feuerwehrleute stehen vor einem vom Brand beschädigten Container. Foto: Paul Zinken
3 von 5
Feuerwehrleute stehen vor einem vom Brand beschädigten Container. Foto: Paul Zinken
Die Feuerwehr ist vor Ort. Das Dong-Xuan-Einkaufscenter besteht aus mehreren Markt- und Lagerhallen. Foto: Paul Zinken
4 von 5
Die Feuerwehr ist vor Ort. Das Dong-Xuan-Einkaufscenter besteht aus mehreren Markt- und Lagerhallen. Foto: Paul Zinken
Einsatzkräfte stehen mit Atemschutzgeräten auf dem Gelände des Einkaufscenters. Foto: Paul Zinken
5 von 5
Einsatzkräfte stehen mit Atemschutzgeräten auf dem Gelände des Einkaufscenters. Foto: Paul Zinken

Dong-Xuan-Center

Schon wieder Großbrand in Berliner Asia-Einkaufszentrum

Schwarze Rauchwolke über Berlin: Nach 2016 beschäftigt erneut ein Großbrand auf dem Areal des Dong-Xuan-Centers die Berliner Feuerwehr.

Berlin (dpa) - Zum zweiten Mal innerhalb weniger Jahre hat es auf dem weitläufigen Gelände eines Asia-Einkaufszentrums in Berlin am Donnerstag einen Großbrand gegeben. Am Abend war er unter Kontrolle. Die Feuerwehr war noch mit 70 Kräften im Einsatz - zwischenzeitlich waren es 200 gewesen.

Das Feuer brach ersten Erkenntnissen zufolge in einem Container aus und griff auf eine Lagerhalle über, in der noch Stunden später die Flammen loderten. Man habe verhindern können, dass eine zweite, benachbarte Halle den Flammen gänzlich zum Opfer fällt, so ein Feuerwehrsprecher.

Erst 2016 hatte auf dem Areal des Dong-Xuan-Centers in Berlin-Lichtenberg ein Feuer vergleichbaren Ausmaßes gewütet und einen Millionenschaden angerichtet. Ein Prozess gegen einen Bauarbeiter, der 2018 wegen fahrlässiger Brandstiftung angeklagt worden war, endete mit einem Freispruch. Die Ermittlungsbehörden hatten Funkenflug bei Schweißarbeiten als Brandursache vermutet.

Was in dem nun betroffenen Gebäude am Rande des früheren Industriegeländes gelagert wurde, war noch nicht bekannt. Dass sich Menschen darin aufgehalten haben könnten, hielten die Feuerwehrleute für unwahrscheinlich - ausschließen konnten sie es wegen des Einsatzes nur von außen aber nicht.

Eine tiefschwarze Rauchsäule stieg in den Himmel. Sie war auch vom Zentrum Berlins aus zu sehen. Anwohner wurden gebeten, wegen des Rauchs Fenster und Türen zu schließen. Ersten Messungen zufolge bestand laut Feuerwehr aber keine Gefahr für die Gesundheit.

Die Ursache für den Brand war noch völlig unklar - Voraussetzung für Ermittlungen sei ein Betreten der Halle, hieß es.

Das Dong-Xuan-Center ist mit seinen Restaurants, Friseuren und Nagelstudios auch bei Berlin-Touristen beliebt. Vor allem Händler vietnamesischer Herkunft verkaufen dort ihre Waren, darunter Kleidung, Schuhe und Haushaltsbedarf.

Tweet Feuerwehr

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

"Apokalyptische Zerstörung": Hochwasser verwüstet Venedig
Gondeln werden fortgerissen, Gebäude zerstört, Hotels und der Markusdom geflutet: Venedig erlebt ein katastrophales Hochwasser mit schweren Schäden am Unesco-Welterbe. …
"Apokalyptische Zerstörung": Hochwasser verwüstet Venedig
Farben im Märchen: Neue Schau der Grimmwelt Kassel
Die Grimmwelt Kassel bietet in ihrer neuen Ausstellung ein spektakuläres Farbspektakel - Farben im Märchen. Hier gibt es die Bilder.
Farben im Märchen: Neue Schau der Grimmwelt Kassel
Australien: Lebensgefährliche Buschbrände auch in Queensland
Aus einem Strandort an Australiens Ostküste bleibt nur das Meer als Fluchtweg. Ein Löschhubschrauber stürzt ab. Vor den Toren Sydneys brennt es weiter. Und Kontrolle …
Australien: Lebensgefährliche Buschbrände auch in Queensland
Australiens Feuerwehr warnt vor "katastrophaler Feuergefahr"
Australien ist leidgeprüft, was Feuer angeht - dieses Mal sind die Buschbrände im Südosten jedoch besonders schlimm. Die Wettervorhersage verheißt nichts Gutes. Auch in …
Australiens Feuerwehr warnt vor "katastrophaler Feuergefahr"