"De Volkskrant" berichtet

Großes internationales Kinderporno-Netzwerk zerschlagen

Den Haag - Bislang wurden 303 Verdächtige festgenommen und mehr als hundert Opfer identifiziert. Rund eineinhalb Monate liefen die Ermittlungen.

Die niederländische und die australische Polizei haben nach Presseberichten gemeinsam einen der international größten Kinderpornoringe zerschlagen. Wie die Zeitung "De Volkskrant" am Mittwoch berichtete, wurden bislang 303 Verdächtige festgenommen und mehr als hundert Opfer identifiziert. Die meisten Opfer sind demnach jünger als zwölf Jahre alt. An den rund eineinhalbjährigen Ermittlungen war laut dem Bericht auch die US-Bundespolizei FBI beteiligt.

Der Einsatz mit dem Namen "Kidslove" ist dem Bericht zufolge noch im Gange. Der Name der Website, über die der Ring agierte, werde aus ermittlungstaktischen Gründen geheimgehalten. Rund 360.000 illegale Bilder wurden auf der Website gefunden, die mehr als 45.000 Abonnenten zählte. Die Festnahmen erfolgten in mehreren Ländern, die meisten in Australien, Kolumbien und Südkorea.

Im Juni vergangenen Jahres verhaftete die australische Polizei den Chef des Netzwerks, Shannon M. Der 33-Jährige aus Adelaide wurde zu 35 Jahren Gefängnis verurteilt. Die Fahnder nutzten seine Daten, um verdeckt mit anderen pädophilen Mitgliedern des Rings in Kontakt zu treten und diese so aufzuspüren.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Weltkriegsgranate explodiert auf der Autobahn A1
Eine Granate aus dem 2. Weltkrieg ist auf der Autobahn A1 explodiert. Die Gründe dafür sind noch unklar, die Polizei untersucht den Vorfall. 
Weltkriegsgranate explodiert auf der Autobahn A1
An FKK-Strand vergewaltigt: Mann schwimmt durch See und fällt Frau an
Schreckliche Szenen an einem Badesee in Weinheim (Rhein-Neckar-Region): Eine Frau liegt am FKK-Strand, als sie plötzlich von einem Mann angefallen wird. 
An FKK-Strand vergewaltigt: Mann schwimmt durch See und fällt Frau an
Familie grillt illegal im Naturschutzgebiet – und fackelt beinah den Wald ab
Trotz extremer Hitze und Waldbrandgefahr hat eine Familie am Mittwoch im Naturschutzgebiet Rheine gegrillt. Wegen ihrer Leichtsinnigkeit mussten Feuerwehr und Polizei …
Familie grillt illegal im Naturschutzgebiet – und fackelt beinah den Wald ab
Nach Schlag gegen Clan: Ermittlungen am Anfang
Berlin (dpa) - Nach dem Schlag gegen einen arabischstämmigen Clan in Berlin rechnet die Staatsanwaltschaft mit Gegenwehr.
Nach Schlag gegen Clan: Ermittlungen am Anfang

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.