+
Ein Großaufgebot an Feuerwehrleuten bekämpft den Brand in einer Lager- und Reparaturhalle für Container im Industriehafen von Bremen. Foto: Ingo Wagner

Großfeuer lodert in Bremer Industriehafen

Bremen (dpa) - Im Bremer Industriehafen ist in der Nacht ein Großbrand ausgebrochen. "Eine 200 Meter lange und 50 Meter breite Lagerhalle steht in Flammen", sagte ein Sprecher der Polizei.

Die Feuerwehr rückte mit 125 Mann und 25 Fahrzeugen an, um den Brand zu löschen. Fachleute waren mit spezieller Messtechnik im Hafengebiet unterwegs und prüften, ob durch das Feuer giftige Stoffe in die Luft gelangten. Anwohner sollten zur Sicherheit ihre Fenster und Türen geschlossen halten, hieß es. Auch ein Feuerwehrboot kam zum Einsatz. "Es gab keine Verletzten", erklärte der Sprecher weiter. Ursache und Schadenshöhe waren in den frühen Morgenstunden noch unbekannt.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Unbekannte hetzen in Berlin Pitbull auf Ausländer - Opfer müssen ins Krankenhaus
Unbekannte haben im Ostberliner Stadtteil Lichtenberg einen Kampfhund auf einen 36-jährigen Türken gehetzt.
Unbekannte hetzen in Berlin Pitbull auf Ausländer - Opfer müssen ins Krankenhaus
Kriminalität an Schulen nimmt nach langem Rückgang wieder zu
Jahrelang sind Kriminalität und Gewalt an der Mehrzahl deutscher Schulen stetig zurückgegangen. Nun registrieren etliche Bundesländer einen erneuten Anstieg.
Kriminalität an Schulen nimmt nach langem Rückgang wieder zu
„Auf Wiedersehen, lieber süßer Tim“: So trauert die Musikwelt um Star-DJ Avicii
Die meisten seiner ehemaligen Kollegen traf der Tod ihres Freundes Avicii (Tim Bergling) genauso unvermittelt wie seine Fans. Jetzt gibt es erste Reaktionen auf Twitter …
„Auf Wiedersehen, lieber süßer Tim“: So trauert die Musikwelt um Star-DJ Avicii
Zwangspause für Hunderte Flugzeuge nach Triebwerksexplosion
Philadelphia (dpa) - Nach dem tödlichen Zwischenfall an Bord einer Maschine der Fluggesellschaft Southwest Airlines sollen nun Hunderte Flugzeuge mit Triebwerken des …
Zwangspause für Hunderte Flugzeuge nach Triebwerksexplosion

Kommentare