Das Gebäude einer Klebebandfabrik steht in Flammen. Foto: Benjamin Liss
1 von 5
Das Gebäude einer Klebebandfabrik steht in Flammen. Foto: Benjamin Liss
Der entstandene Schaden geht in die Millionen. Foto: Karl-Josef Hildenbrand
2 von 5
Der entstandene Schaden geht in die Millionen. Foto: Karl-Josef Hildenbrand
Die Ursache für das Großfeuer ist bisher noch unklar. Foto: Karl-Josef Hildenbrand
3 von 5
Die Ursache für das Großfeuer ist bisher noch unklar. Foto: Karl-Josef Hildenbrand
Blick auf die brennende Klebeband-Fabrik Monta in Immenstadt (Bayern). Foto: Karl-Josef Hildenbrand
4 von 5
Blick auf die brennende Klebeband-Fabrik Monta in Immenstadt (Bayern). Foto: Karl-Josef Hildenbrand
Ein Feuerwehrmann erlitt bei den Löscharbeiten eine Rauchgasvergiftung. Foto: Karl-Josef Hildenbrand
5 von 5
Ein Feuerwehrmann erlitt bei den Löscharbeiten eine Rauchgasvergiftung. Foto: Karl-Josef Hildenbrand

Großfeuer richtet in Fabrik im Allgäu Millionenschaden an

Mitten in der Nacht bricht im Allgäu ein Feuer in einer Klebeband-Fabrik aus. Anwohner müssen Fenster und Türen geschlossen halten.

Immenstadt (dpa) - Bei einem Großbrand in einer Klebeband-Fabrik in Immenstadt im Allgäu ist ein Millionenschaden entstanden. Das Feuer war am frühen morgen aus noch unbekannter Ursache ausgebrochen, berichtete die Polizei.

Teile einer Halle seien eingestürzt, der Schaden gehe in die Millionen. Von den Mitarbeitern der Firma wurde niemand verletzt. "Zehn Mitarbeiter der Nachtschicht konnten unverletzt ins Freie flüchten", sagte ein Polizeisprecher. Allerdings erlitt ein Feuerwehrmann bei den Löscharbeiten eine Rauchgasvergiftung.

Mit etwa 150 Einsatzkräften rückte die Feuerwehr an, um die Flammen zu löschen und den Rauch zu bekämpfen. Noch am Vormittag schwebte eine Rauchwolke über dem Brandort. Anwohner wurden gebeten, Fenster und Türen geschlossen zu halten. Eine Schadstoffmessung des Landratsamtes Oberallgäu habe jedoch einen "unbedenklichen Wert" ergeben, hieß es.

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Vier Tote und fünf Verletzte bei Karambolage auf Autobahn 81
Acht Fahrzeuge verunglücken im Nordosten von Baden-Württemberg - vier Menschen sterben, fünf weitere werden schwer verletzt. Spezialisten sollen nun klären, wie es zu …
Vier Tote und fünf Verletzte bei Karambolage auf Autobahn 81
Horror-Crash auf der A81 am Samstag - die Bilder
Mindestens zehn Autos sind auf der A81 Höhe der Ausfahrt Ahorn zusammengeprallt. Vier Menschen kamen dabei ums Leben. Viele weitere sind schwer verletzt. Die Bilder. 
Horror-Crash auf der A81 am Samstag - die Bilder
Nach Höhlen-Drama: Thai-Fußballer wieder zuhause
Das Höhlendrama glücklich beendet und jetzt auch zurück bei den Eltern: Die jungen Fußballer aus Thailand sind alle wieder gesund. Beim Abschied aus der Klinik zeigen …
Nach Höhlen-Drama: Thai-Fußballer wieder zuhause
Rettungswagen mit hochschwangerer Frau kippt um
Eigentlich soll es schnell gehen - schnell in eine Hamburger Klinik zur Entbindung. Doch dann kracht es und der Rettungswagen liegt auf der Seite.
Rettungswagen mit hochschwangerer Frau kippt um