+
Eine Vermisstenanzeige hängt in Potsdam an einem Laternenmast. Foto: Bernd Settnik/Archiv

Seit 8. Juli verschwunden

Großteil der Hinweise zu Elias ausgewertet: Keine Spur

Potsdam - Im Fall des vermissten sechsjährigen Elias aus Potsdam hat die Polizei den Großteil der Hinweise abgearbeitet. Etwa 880 Tipps seien eingegangen, mehr als 800 seien ausgewertet, sagte Polizeisprecher Heiko Schmidt am Samstag. Eine heiße Spur sei weiter nicht darunter.

Am Freitag war mit der Mutter des Jungen und ihrem Lebensgefährten der Tag des Verschwindens vor mehr als drei Wochen rekonstruiert worden. Dies sollte dabei helfen, den Weg nachzuvollziehen, den Elias genommen haben könnte. Unter anderem sollten so mögliche Verstecke und eventuell noch unbekanntes Videomaterial ausfindig gemacht werden. Die Ergebnisse der Rekonstruktion will die Polizei in der nächsten Woche auswerten.

Der Erstklässler ist seit dem frühen Abend des 8. Juli verschwunden. Er wurde zuletzt auf einem Spielplatz in der Nähe der mütterlichen Wohnung im Stadtteil Schlaatz gesehen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Auf eine Zigarette raus - 19-Jährige in Hessen erfriert
Hessisch Lichtenau - Bis minus elf Grad war es, als eine 19-Jährige in Nordhessen nachts nur kurz zum Rauchen raus wollte. Sie starb im Frost. Die genauen Umstände geben …
Auf eine Zigarette raus - 19-Jährige in Hessen erfriert
Mord an Rentnerin: Angeklagter beleidigt Angehörige
Bad Friedrichshall - Der Prozess um den Mord an einer Rentnerin ist auch am zweiten Tag nur schwer für die Verwandten der Toten zu ertragen. 
Mord an Rentnerin: Angeklagter beleidigt Angehörige
Live-Vergewaltigung auf Facebook: Zeugen gesucht
Stockholm - In Schweden sollen drei Männer eine Frau vergewaltigt und die Tat live bei Facebook gestreamt haben. Die Männer sind in U-Haft, die Polizei sucht weiter nach …
Live-Vergewaltigung auf Facebook: Zeugen gesucht
Waldbrände in Chile weiterhin außer Kontrolle
Santiago de Chile - In Chile toben verheerende Waldbrände. Besonders in den Regionen El Maule und O'Higgins gerät das Feuer immer weiter außer Kontrolle.
Waldbrände in Chile weiterhin außer Kontrolle

Kommentare