Grubenunglück: 26 Bergleute vermisst

Peking - Nach einem Grubenunglück im Nordosten Chinas sind 26 Bergleute als vermisst gemeldet worden. Die Männer sind in einer überfluteten Mine eingeschlossen, die Rettung kann noch lang dauern.

Die Rettung der 26 in einer überfluteten Mine eingeschlossenen chinesischen Bergleute kann nach Angaben der Rettungsmannschaften vom Donnerstag noch Tage dauern.

Die Hilfskräfte versuchen derzeit die Kumpel zu orten, die seit Dienstag nach einem Wassereinbruch in einem illegal betriebenen Kohlebergwerk in der Provinz Heilongjiang von der Außenwelt abgeschnitten sind. Wie die staatliche Tageszeitung “China Daily“ berichtete, sei mit dem Abpumpen des Wassers begonnen worden. 19 Bergarbeiter hatten sich retten können.

Die Polizei nahm im Zusammenhang mit dem Unglück sieben Mitarbeiter der Betreibergesellschaft fest; der Verwaltungschef des Bezirks und sein Stellverterter traten von ihren Ämtern zurück. Die Mine wurde bereits 2007 geschlossen, jedoch am 16. August ohne Genehmigung wiedereröffnet, berichtete die staatliche Nachrichtenagentur Xinhua. Bergwerke in China gelten als die gefährlichsten der Welt.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Größter Döner der Welt“ - Berliner knacken knapp den Rekord
Das konnte nur in Berlin passieren: Dort ist der „größte Döner der Welt“ fabriziert worden. Eine Tonne hätte er wiegen können - hätte es da nicht ein altbekanntes …
„Größter Döner der Welt“ - Berliner knacken knapp den Rekord
Optikergeschäft „verwüstet“: Wildschwein verletzt vier Menschen
Wilde Szenen in Schleswig-Holstein: In Heide hat ein Wildschwein-Duo am helllichten Tag die Innenstadt unsicher gemacht. Die Einwohner mussten vier Stunden das Zentrum …
Optikergeschäft „verwüstet“: Wildschwein verletzt vier Menschen
Nach Missbrauchsvorwürfen: Ermittlungen gegen Weinstein
Dutzende Frauen werfen dem Filmproduzenten Harvey Weinstein sexuelle Übergriffe vor, einige auch Vergewaltigung. Die Polizei in Los Angeles hat in einem Fall …
Nach Missbrauchsvorwürfen: Ermittlungen gegen Weinstein
Wütende Wildschweine versetzen Kleinstadt in Angst
Wildschweine verbreiten in Schleswig-Holstein Angst und Schrecken. In der Innenstadt von Heide greifen sie Menschen an und verletzen vier von ihnen. Nicht einmal eine …
Wütende Wildschweine versetzen Kleinstadt in Angst

Kommentare