+
Auf der Vogelinsel Mellum wurde ein 1,70 Meter langer Kadaver eines grünen Leguans gefunden.

Exotischer Fund

Grüner Leguan auf Vogelinsel Mellum gefunden

Varel/Mellum - Auf der Vogelinsel wurde der Kadaver eines toten Leguans gefunden. Jährlich werden davon rund 6000 Tiere nach Deutschland importiert und als exotische Haustiere gehalten.

Vogelzähler haben auf der Insel Mellum bei Wilhelmshaven einen toten grünen Leguan gefunden. Der 1,70 Meter lange Kadaver sei bereits im Januar am Strand entdeckt worden, teilte die Naturschutz- und Forschungsgemeinschaft Mellumrat am Freitag in Varel mit. Das Reptil lebe normalerweise auf Bäumen in der Nähe größerer Gewässer in Südamerika. Bei dem Exemplar könnte es sich um ein aus einem Terrarium entflohenes Tier handeln. Vielleicht sei es aber auch absichtlich ausgesetzt worden: Grüne Leguane sind beliebte exotische Haustiere. Nach Angaben des Deutschen Tierschutzbundes waren sie jahrelang ein Importschlager auf dem deutschen Reptilienmarkt. Auch heute noch würden jährlich rund 6000 Tiere nach Deutschland importiert.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kritik nach Pannen auf neuer ICE-Strecke
Auf der Schnellfahrstrecke der Bahn zwischen Berlin und München hat es für manche Reisenden auch zum Wochenbeginn eine unschöne Überraschung gegeben. Nun gibt es Kritik …
Kritik nach Pannen auf neuer ICE-Strecke
Unicef: Digitale Welt für Kinder sicherer machen
Wie verändern Internet, Smartphone, Laptop und Computer das Aufwachsen von Jungen und Mädchen weltweit? Das hat Unicef erstmals untersucht. Der Jahresbericht 2017 …
Unicef: Digitale Welt für Kinder sicherer machen
Nach Schnee-Chaos: Jetzt droht Hochwasser
Schnee und Glätte lassen Deutschland nur nach und nach aus dem Klammergriff. Während das Chaos langsam überstanden ist, droht jetzt in Teilen Deutschlands Hochwasser.
Nach Schnee-Chaos: Jetzt droht Hochwasser
Polizei ermittelt nach Munitionsfund in Berlin
Berlin (dpa) - Nach dem Fund von knapp 200 Patronen in einer Tiefgarage in Berlin ermittelt die Polizei wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz gegen Unbekannt.
Polizei ermittelt nach Munitionsfund in Berlin

Kommentare