Mann droht mit Bomben: Entwarnung nach Großeinsatz in München und Ingolstadt

Mann droht mit Bomben: Entwarnung nach Großeinsatz in München und Ingolstadt

Bahn spricht von 10.000 Euro Schaden

Von Gruppentickets gelebt - Mann festgenommen

Rostock - Mit dem illegalen Verkauf von Gruppentickets soll ein Rostocker die Deutsche Bahn um mindestens 10 000 Euro gebracht haben. Er wurde jetzt auf frischer Tat erwischt.

Der 37-Jährige wurde am Freitag auf dem Hauptbahnhof der Hansestadt nach längeren Ermittlungen auf frischer Tat ertappt und festgenommen, wie die Bundespolizei mitteilte. Der Mann soll Gruppentickets gekauft und Reisegruppen zusammengestellt haben, deren Zusammensetzung auf den Zwischenbahnhöfen wechselte. Für die Rückfahrten habe er die Gruppen komplett neu zusammengestellt. Das aber sei verboten, betonte die Bundespolizei. Die Mitfahrer müssten vor Fahrtantritt festgelegt sein und dürften nicht ausgetauscht werden.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Samenbank-Ex-Chef soll Vater von mindestens 19 Kindern sein
Rotterdam - Der frühere Direktor einer Samenbank in den Niederlanden ist vermutlich der Vater von mindestens 19 Kindern, die nach einer In-Vitro-Fertilisation geboren …
Samenbank-Ex-Chef soll Vater von mindestens 19 Kindern sein
Vier Tote am Mount Everest - „Wissen nicht, wie sie gestorben sind“
Erneut sind mehrere Bergsteiger beim Versuch, den höchsten Berg der Welt zu bezwingen, ums Leben gekommen. 
Vier Tote am Mount Everest - „Wissen nicht, wie sie gestorben sind“
Schmuggel von Tieren vom Amazonas soll eingedämmt werden
Pfeilgiftfrösche und grüne Leguane landen immer wieder illegal in Europa. Der Schmuggel exotischer Tiere ist ein Milliardengeschäft - auch weil Papiere gefälscht werden. …
Schmuggel von Tieren vom Amazonas soll eingedämmt werden
Millionenschaden bei Großbrand nahe Hamburg
Ein Brand hat in einem Gewerbegebiet vor den Toren Hamburgs einen Millionenschaden verursacht. Zwei Feuerwehrleute werden bei den Löscharbeiten verletzt. Der Einsatz …
Millionenschaden bei Großbrand nahe Hamburg

Kommentare