In Nordrhein-Westfalen

Grusel-Clown erschreckt nachts Männer

Wesel - Das Phänomen der Grusel-Clowns aus den USA scheint jetzt Deutschland zu erreichen. Ein bewaffneter Clown hat in Wesel am Niederrhein nachts am Bahnhof zwei junge Männer erschreckt.

Der maskierte Verkleidete habe mit einer Pistole hantiert und ein Messer dabei gehabt, berichtete die Polizei am Wochenende.

Als die beiden 17 und 22 Jahre alten Männer sich näherten, bedrohte der Clown sie beim Vorfall in der Nacht zu Samstag auf Deutsch und Englisch. Dann türmte der etwa 1,85 Meter große Unbekannte. Er trug ein dunkles Oberteil mit Kapuze, eine dunkle Hose und eine weiße Clownsmaske mit roten Lippen und roter Nase. Am Sonntag war noch unklar, wer das Schreckgespenst war. Es habe keine weiteren Vorfälle gegeben, sagte ein Polizeisprecher.

Seit etwa zwei Jahren machen unheimliche Clowns in den Vereinigten Staaten die Straßen unsicher. Die Maskierten machen sich einen schlechten Spaß daraus, anderen Menschen aufzulauern und sie zu erschrecken. Als Videos tauchen die unheimlichen Streiche dann oft im Internet auf.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Corona in Europa: Italien plant Aktion mit 60.000 Freiwilligen - Spanien trauert zehn Tage lang
Einige Corona-Hotspots in Europa erholen sich langsam vom strengen Lockdown. Die italienische Regierung will eine Art Corona-Security installieren.
Corona in Europa: Italien plant Aktion mit 60.000 Freiwilligen - Spanien trauert zehn Tage lang
Bund und Länder einig: Corona-Kontaktbeschränkungen werden verlängert
Mehr als 179.000 Coronavirus-Infektionen sind in Deutschland registriert. Bund und Länder sind sich bei den Kontaktbeschränkungen einig.
Bund und Länder einig: Corona-Kontaktbeschränkungen werden verlängert
Seltsame Symbole tauchen auf Marktplatz in Gemeinde bei Stuttgart auf - sie deuten auf eine Katastrophe
Unbekannte haben den Marktplatz in Schorndorf für die Verbreitung einer politischen Botschaft genutzt. Auf den Pflastersteinen waren am Freitag kleine Kreuze gemalt. …
Seltsame Symbole tauchen auf Marktplatz in Gemeinde bei Stuttgart auf - sie deuten auf eine Katastrophe
Autofahrer fährt in Fußgängergruppe
Ein 43-Jähriger fährt mit seinem Auto in eine Gruppe Fußgänger. Offenbar tut er das ganz bewusst. Unter den Opfern ist seine 23-jährige Freundin - und ein Kleinkind.
Autofahrer fährt in Fußgängergruppe

Kommentare