Wenn der Horrorfilm real wird

Grusel-Alarm: Mann wird vom Geist eines Kindes heimgesucht

Bei ihm wurde „Paranormal Activity“ zur Realität. Adam Ellis wird seit Kurzem von einem Geist heimgesucht. Auf Twitter dokumentiert Adam die mysteriösen Ereignisse, die sich bei ihm abspielen.

Manhattan - Geschichten mit Geistern, paranormalen Begebenheiten oder blutige Horrorfilme steigern den Adrenalinpegel, faszinieren uns aber wahrscheinlich genau deswegen. Kommt am Anfang eines solchen Films der Satz „nach einer wahren Begebenheit“, zittert man schon ein wenig mehr, weil man sich ja doch fragt, ob was an dem Satz dran ist. 

Aber was, wenn das Ganze kein Film, sondern Alltag ist? Für Adam Ellis ist das der Fall: er hat seit Kurzem seinen ganz eigenen, realen Horrorfilm. Adam ist Illustrator, Autor und entwirft Comics, berichtet ladbible.com. Er lebt mit seinen beiden Katzen in New York. Seit Neuestem hat er wohl einen neuen Mitbewohner.

Und zwar den Geist eines Kindes, der ihn umbringen will. Klingt erstmal verrückt. Die Geschichte dieser komischen Ereignisse, die ihn vermuten lassen, dass ein Geist sein Unwesen in seiner Wohnung treibt, teilt Adam auf Twitter (@moby_dickhead) und erzählt der Welt, was bei ihm zuhause passiert. 

Die Geschichte von „Dear David“

Es beginnt mit einem Post vom 7. August, in dem er den Usern Folgendes mitteilt: „Also, meine Wohnung wird zur Zeit von dem Geist eines toten Kindes heimgesucht, der mich umbringen will“.

Diesen Geist sieht Adam zum ersten Mal, als er schläft. Adam leidet nach eigenen Angaben unter Schlafparalyse. Das heißt, er ist zwar wach und weiß was passiert, kann sich aber nicht bewegen oder selbstständig handeln. Der Geist saß auf einem grünen Stuhl, der am Fußende seines Bettes steht. Um den Usern eine Vorstellung zu geben, wie dieses Kind aussieht, hat Adam ein Bild skizziert.

Wie Adam weiter erzählt, ist der Geist von seinem Stuhl aufgestanden und langsam auf ihn zu gekommen. Er konnte nichts machen, weil er eben paralysiert war. Kurz bevor der Geist das Bett erreichte, wachte Adam schreiend auf. 

Zwei Fragen darf man „David“ stellen

Einige Tage später hat Adam einen neuen Traum. Dort befand er sich in einer Bücherei, ein Mädchen kam zu ihm und sagte: „Du hast Dear David gesehen, oder?“.

Als er verwirrt nachfragte, wen sie meint, erklärte das Mädchen im Traum, dass „Dear David“ tot sei und immer um Mitternacht erscheine. Man dürfe ihm zwei Fragen stellen, wenn man am Anfang „Dear David“ sagt. Stellt man jedoch eine dritte Frage, würde er einen umbringen.

In einem anderen Traum erscheint ein zweites Mal der Geist. Er saß wieder auf dem Stuhl. Adam fragte den Geist im Traum, wie er starb. Daraufhin antwortete dieser, dass er einen Unfall in einem Geschäft hatte.

Als er ihn fragte, was in dem Geschäft passiert, entgegnete der Geist, dass ein Regalbrett auf seinen Kopf gestoßen wurde. 

Adam stellte eine dritte Frage, die er ja eigentlich nicht hätte stellen dürfen. Er fragt den Geist, wer das Regal umgestoßen hatte. 

Er wacht angsterfüllt auf, nachdem er bemerkt hat, dass er aus Versehen eine dritte Frage gestellt hat. Eine Antwort darauf hat ihm der Geist nicht gegeben.

Erst nach Wochen geschieht Merkwürdiges

Jede Internetrecherche nach diesem vermeintlich verstorbenen David bleibt erfolglos. Wochen passiert nichts, Adam zieht in die Wohnung über ihm, weil diese größer ist. Doch dann geschieht etwas sehr Eigenartiges. Seine Katzen sitzen seit Tagen um Mitternacht vor der Haustür und scheinen auf etwas zu warten. 

Sechs Tage in Folge sitzt eine der beiden Katzen um 12 Uhr nachts vor der Tür. Als Adam eines Nachts durch den Türspion schaut, denkt er, er hätte etwas gesehen. 

Adam meint, vor der Tür, an der Treppe, verstecke sich etwas. Er macht mehrere Fotos, um zu sehen, ob er es nur von drinnen sieht. Um sicher zu gehen, dass es kein Dreck oder ähnliches ist, den er draußen durch den Türspion sieht, macht er ein weiteres Foto.

Adam hat sich jetzt mit sämtlichen Gegenständen ausgestattet, die man in paranormalen Horrorfilmen auch sieht. Er hat sich ein Ouija-Brett, eine Polaroid-Kamera, Salz und Kräuter gekauft. 

Bis jetzt sitzt seine Katze um Mitternacht immer noch vor der Haustür und die Polaroid-Aufnahmen machen Adam Sorgen. Auf seinem Twitter-Account können Sie die Geschichte mitverfolgen.  

Fake oder Realität?

Ob Adams Geschichte nur ein kleiner Gag ist, oder in seiner Wohnung wirklich ein Geist mysteriöse und kaum vorstellbare Dinge verursacht, bleibt offen. Immerhin sorgt er für Unterhaltung und ein klein wenig gruselig ist es ja schon.

sdr

Rubriklistenbild: © Screensho t Twitter

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Forscherin Suzanne Eaton auf Kreta ermordet: Täter gefasst - grausige Details zum Tod
Eine Dresdner Forscherin wurde auf Kreta ermordet. Nun hat die Polizei den mutmaßlichen Täter festgenommen. Der 27-Jährige verrät offenbar grausame Details.
Forscherin Suzanne Eaton auf Kreta ermordet: Täter gefasst - grausige Details zum Tod
Mondfinsternis heute: Uhrzeit, Wetter-Aussichten und weitere Infos
Bei der Mondfinsternis im Juli 2019 wird am Dienstagabend der Mond zum größten Teil verdunkelt sein. Hier finden sie Uhrzeiten, Wetter-Infos und mehr.
Mondfinsternis heute: Uhrzeit, Wetter-Aussichten und weitere Infos
Mallorca-Albtraum: Junger Tourist (19) im Urlaub von zwei Männern vergewaltigt
Ein Brite (19) wurde unweit der Partymeile auf Mallorca offenbar Opfer einer Vergewaltigung. Die beiden mutmaßlichen Täter sind noch unbekannt.
Mallorca-Albtraum: Junger Tourist (19) im Urlaub von zwei Männern vergewaltigt
Perseiden im Juli 2019: Wichtigste Termine für die Sternschnuppen
Ab Juli 2019 sind die Perseiden am Himmel über Deutschland zu sehen. Hier bekommen Sie die Infos zu den Sternschnuppen im Sommer 2019.
Perseiden im Juli 2019: Wichtigste Termine für die Sternschnuppen

Kommentare