+
Kleiner, großer, starker Mann: Carlos (6) beschützt seine vierjährige Schwester Izabel, nachdem Killer im Drogenkrieg ihre Eltern ermordet haben.

Junge (6) beschützt kleine Schwester

Carlos, der tapferste Bruder der Welt 

Guatemala-Stadt - Carlos (6) aus der Nähe von Guatemala-Stadt ist wahrscheinlich der tapferste Bruder der Welt. Er beschützt seine kleine Schwester, ihre Eltern wurden gerade ermordet.

Die beiden Kinder verlassen ihr einst behütetes Zuhause, Sicherheitskräfte sind im Einsatz, nachdem es auf der Farm 22 Kilometer entfernt von Guatemala-Stadt zu einem Massaker gekommen war. Im Drogen-Krieg überfielen Killer die Farm bei Villa Canales. Die Mörder kamen in der Nacht als die ganze Familie schlief. Sieben Familienmitglieder, darunter auch ein Baby, wurden kaltblütig umgebracht. Der kleine Carlos Daniel Gonzales und seine jüngere Schwester konnten sich verstecken und weglaufen.

Im Drogen-Krieg geht es um Erpressung, Landstreitigkeiten und mehr.

Noch einmal mussten die Kinder nach dem schrecklichen Verbrechen zurückkehren an den Ort, an dem sie in einer fürchterlichen Nacht ihrer Kindheit beraubt wurden. Den Polizisten sollten Carlos und Izabel zeigen, was sie gesehen haben. Bei dieser Rückkehr an den Tatort entstand das Foto, auf dem die beiden Geschwister zu sehen sind, die sich fest im Arm halten, um in der Grausamkeit der Welt trotz allem zu bestehen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

16 Kinder nach Ferienfreizeit im Krankenhaus - was ist passiert?
Die Kinder aus dem Münsterland hatten sich auf die Ferienfreizeit gefreut. Aber dann wurden einige krank und alles kam ganz anders.
16 Kinder nach Ferienfreizeit im Krankenhaus - was ist passiert?
Tote und Verletzte bei zwei Messerattacken in Wuppertal
Am Freitag stirbt in Wuppertal ein Mann bei einem Messerangriff, ein weiterer wird lebensgefährlich verletzt. Auch am Samstagabend kommt es in der Stadt zu einem …
Tote und Verletzte bei zwei Messerattacken in Wuppertal
Inderin lässt sich wegen fehlender Toilette scheiden
Eine fehlende Toilette als Scheidungsgrund: Weil ihr Haus nach fünf Jahren Ehe immer noch kein WC besaß, hat sich eine Frau in Indien scheiden lassen.
Inderin lässt sich wegen fehlender Toilette scheiden
Ursachenforschung an Rheintalbahn dauert
Seit mehr als einer Woche steht der Zugverkehr auf der Rheintalbahn bei Rastatt still. Nach Problemen an einer Tunnelbaustelle wird dort rund um die Uhr im Untergrund …
Ursachenforschung an Rheintalbahn dauert

Kommentare