+
Héctor Chacón glitt an einem Stahlseil von einer Brücke herab.

70-Jähriger mit spektakulärer Aktion

Video: Dieser Weihnachtsmann kommt von ganz weit oben

Guatemala-Stadt - Für hunderte arme Kinder in Guatemala-Stadt ist der Weihnachtsmann schon einen Tag früher gekommen: Und zwar von weit oben.

Mit Zipfelmütze, rotem Mantel und schwarzen Stiefeln stürzte sich der Feuerwehrmann Héctor Chacón am Mittwoch von der Brücke Las Vacas, glitt am einem Stahlseil zu Boden und verteilte 500 Geschenke unter im Armenviertel Jesús de la Buena Esperanza, Colonia La Paz und Finca El Carmen.

Seit 19 Jahren spielt Chacón schon den Weihnachtsmann. Bald will er den Job an einen seiner Söhne weitergeben, denn er wird im Januar schon 70 Jahre alt. Es sei aber schwer für ihn aufzuhören. Die Kinder fragten ihn immer, ob er nächstes Weihnachten wieder komme und er wolle sie nicht enttäuschen, sagte er der Zeitung „Prensa Libre“.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Uni Freiburg startet Mußen-Forschung und plant "Mußeum"
In einer hektisch gewordenen Zeit sehnen sich Menschen nach Muße. Freiburger Wissenschaftler gehen diesem Phänomen nach - und planen ein Museum zum Thema. Es soll in …
Uni Freiburg startet Mußen-Forschung und plant "Mußeum"
BGH weist Schmerzensgeld-Klage im Brustimplantate-Skandal ab
Vor mehr als sieben Jahren kam der Brustimplantate-Skandal beim Hersteller PIP ans Licht - skrupelloser Betrug zulasten der Frauen. Die Opfer kämpfen bis heute um …
BGH weist Schmerzensgeld-Klage im Brustimplantate-Skandal ab
Unwetter-Chaos in Deutschland: Baum stürzt auf Auto, Frau stirbt
Durch heftige Unwetter kommt es in Teilen Deutschlands zu erheblichen Verkehrsbehinderungen. In Norddeutschland ist der Bahnverkehr teilweise lahmgelegt, in …
Unwetter-Chaos in Deutschland: Baum stürzt auf Auto, Frau stirbt
Falscher Polizist gesteht Vergewaltigung von Schüler
Ein Mann hat im Dezember 2015 einen Jungen auf einem Spielplatz bei Schwerin vergewaltigt. Nun gestand er die Tat vor dem Landgericht Schwerin.
Falscher Polizist gesteht Vergewaltigung von Schüler

Kommentare