Nach Pfefferspray-Einsatz

Mann fuchtelt mit Messer - Polizistin schießt ihn in Oberschenkel

Gütersloh - Weil ein Mann mit einem Messer in Gütersloh offenbar Passanten bedroht, greift die Polizei ein. Eine Beamtin stoppt den 57-Jährigen mit einem Schuss in den Oberschenkel.

Im ostwestfälischen Gütersloh ist ein mit einem Messer bewaffneter Mann von der Polizei angeschossen worden. Eine Polizeibeamtin habe einen gezielten Schuss auf die Beine des Mannes abgegeben, als die Beamten einen Angriff mit dem Messer fürchteten, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft Bielefeld am Sonntag mit. Der Mann wurde demnach im Krankenhaus operiert, es besteht aber keine Lebensgefahr.

Die Polizei wurde den Angaben zufolge am Samstagnachmittag alarmiert, weil der Mann in der Gütersloher Innenstadt Passanten ansprach und dabei mit einem Messer gestikulierte. Als die Polizeibeamten eintrafen, weigerte sich der 57-Jährige, das Klappmesser abzugeben.

Die Beamten setzen zunächst Pfefferspray ein, schließlich schoss eine Polizistin dem Mann in den Oberschenkel. Daraufhin konnte er überwältigt werden. Die Staatsanwaltschaft prüft, ob der Mann in einer Psychiatrie untergebracht werden muss.

afp

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Studie: Neandertaler schufen älteste Höhlenkunst
War der Neandertaler ein eher einfacher Zeitgenosse oder ein kunstsinniger Feingeist? Dem modernen Menschen gar ebenbürtig? Neue Funde befeuern die Debatte.
Studie: Neandertaler schufen älteste Höhlenkunst
Vater soll seinen Babys Rippen, Beine und Arme gebrochen haben
In Nordhessen hat ein Vater offenbar seine wehrlosen Kinder misshandelt. Dabei handelt es sich um ein Zwillingspaar, dass vermutlich auf sehr schmerzhafte Weise gequält …
Vater soll seinen Babys Rippen, Beine und Arme gebrochen haben
Oberlandesgericht bestätigt Freispruch von Tierschützern
Jubel bricht aus im Gerichtssaal, als der Vorsitzende Richter den Freispruch von drei Tierschützern bestätigt. Aus deren Sicht ist das ein Urteil "mit Signalwirkung".
Oberlandesgericht bestätigt Freispruch von Tierschützern
Deutschem droht Todesstrafe auf Bali
Eine Sturmhaube über dem Gesicht und einen orangefarbenen Overall trägt der Deutsche auf dem Weg zu einer Pressekonferenz. Die Polizei erhebt schwere Vorwürfe gegen den …
Deutschem droht Todesstrafe auf Bali

Kommentare