Güterzug fährt in Rinderherde

Landscheide - Die Vollbremsung kam zu spät: Ein Güterzug ist in der Nacht zum Donnerstag bei Landscheide im Kreis Steinburg in eine Rinderherde gefahren - mit tragischen Folgen.

Sieben Tiere starben, der Zug sei aber nicht entgleist, teilte die Bundespolizei mit. Warum die etwa 15 Tiere auf die Gleise kommen konnten, war zunächst unklar. Trotz einer Vollbremsung erfasste der Zug die Rinder. Da die Kadaver unter dem Zug verkeilt waren, sei die Bergung schwierig gewesen. Die eingleisige Bahnstrecke Wilster - Brunsbüttel in Schleswig-Holstein musste für dreieinhalb Stunden gesperrt werden.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Tankbetrüger zapft 1000 Liter Benzin in einen Ford
Wie dreist! An einer Tankstelle in Nettetal hat ein Autofahrer 1000 Liter Benzin gezapft und sich dann ohne zu bezahlen aus dem Staub gemacht. Allerdings hatte der …
Tankbetrüger zapft 1000 Liter Benzin in einen Ford
Großbrand beim Hamburger Beach-Club - war es Brandstiftung?
Der Beach-Club an den Hamburger Landungsbrücken ist am Donnerstagabend komplett abgebrannt. Die Polizei fahndet jetzt nach einem Unbekannten.
Großbrand beim Hamburger Beach-Club - war es Brandstiftung?
FDP-Politikerin und Liebhaber vom Ehemann getötet?
Grausiger Fund: In einem BMW in einer Tiefgarage entdeckten Zeugen drei Leichen und alarmieren die Polizei. Die Ermittler vermuten eine Familientragödie. 
FDP-Politikerin und Liebhaber vom Ehemann getötet?
Als Strafe: 150-Kilo-Frau setzt sich auf Nichte - Mädchen stirbt
Diese Nachricht macht fassungslos: Weil sie ihre Nichte bestrafen wollte, hat sich eine Frau aus den USA auf das neunjährige Mädchen gesetzt. Das schrie um Hilfe, doch …
Als Strafe: 150-Kilo-Frau setzt sich auf Nichte - Mädchen stirbt

Kommentare