Vor den Augen von Schülern

Mit Machete auf Nebenbuhler eingeschlagen

Gundelsheim - Ein von seiner Frau verlassener Ehemann hat auf einer Straße in Gundelsheim seinen vermeintlichen Nebenbuhler getroffen. Vor den Augen von Schülern schlug er mit einer Machete auf ihn ein.

Vor den Augen entsetzter Schüler hat ein 53 Jahre alter Mann vor einer Schule in Gundelsheim bei Heilbronn mit einer Machete auf einen Mann eingeschlagen. Das 49 Jahre alte Opfer wurde am Montag durch die Hiebe mit dem Buschmesser schwer an Kopf und Oberkörper verletzt, teilte ein Polizeisprecher mit. Der Mann habe viel Blut verloren, akute Lebensgefahr bestehe jedoch nicht.

Auslöser für die Tat war nach ersten Ermittlungen wohl ein Beziehungsstreit. Die 43 Jahre Ehefrau hatte den 53-Jährigen wenige Tage zuvor mit dem 12-jährigen Sohn verlassen. Als sie am Montag mit ihrem 49-jährigen Bekannten Unterlagen in der Haupt- und Realschule abgeben wollte, traf sie direkt vor dem Gebäude auf den Ehemann. Nach einem Wortwechsel holte der Mann die Machete aus seinem Auto und ging auf den vermeintlichen Nebenbuhler los.

Danach flüchtete er, wurde jedoch von einem Zeugen verfolgt und kurze Zeit später von der Polizei in einem Maisfeld gestellt. Er liegt ebenfalls im Krankenhaus - mit Verdacht auf Herzinfarkt. Die Frau und ihr Sohn werden von Notfallseelsorgern betreut, wie die Polizei mitteilte. Wann der 53-jährige Verdächtige vernommen werden kann, stehe noch nicht fest.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bierbikes in Berlin gibt es weiterhin
Berlin (dpa) - Der Streit um die sogenannten Bierbikes in der Hauptstadt ist vorerst vom Tisch: Die Riesenfahrräder mit bis zu 16 Sitzplätzen, Musikanlage und Bier vom …
Bierbikes in Berlin gibt es weiterhin
Eisige Temperaturen und Sonne am Wochenende
Offenbach (dpa) - Das kommende Wochenende verspricht vor allem Eines: eisige Temperaturen. Die Höchstwerte liegen am Freitag im Süden und Osten zwischen minus zwei und …
Eisige Temperaturen und Sonne am Wochenende
Mofa auf Tempo 127 getunt - das hat üble Folgen für einen 19-Jährigen
Technisches Talent hat ein 19-Jähriger in Kiel bewiesen. Der Teenager hatte sein Mofa ganz schön auffrisiert. Durch Zufall fiel der Polizei das getunte Teil auf.  
Mofa auf Tempo 127 getunt - das hat üble Folgen für einen 19-Jährigen
Grippewelle rollt mit neuem Spitzenwert
In Bayern hat eine Kirchengemeinde sogar das Weihwasserbecken geleert, um Ansteckungen mit Grippeviren zu vermeiden. Nützen dürfte das nicht viel. Die Influenza hat …
Grippewelle rollt mit neuem Spitzenwert

Kommentare