+
Michael Heckhoff war zusammen mit seinem Mithäftling Peter Paul Michalski aus der JVA Aachen ausgebrochen.

Aachen-Ausbrecher Heckhoff noch immer brandgefährlich

Aachen - Der Gefängnis-Ausbrecher Michael Heckhoff hat sich in seinen mittlerweile 33 Haftjahren nach Einschätzung einer Gutachterin nicht gebessert.

Lesen Sie auch:

Gefängnis-Ausbruch Aachen: Beamter hat geholfen

Neue Missstände in der JVA Aachen aufgedeckt

Knast-Kumpel soll Ausbrechern Taxi besorgt haben

Der Schwerkriminelle habe aufgrund seiner Persönlichkeitsstruktur weiterhin die Veranlagung, “erhebliche Straftaten“ zu begehen, sagt die Psychiaterin Annette Rauch am Montag im Ausbrecherprozess vor dem Aachener Landgericht. Aus ihrer Sicht wäre es angebracht, Heckhoff in Sicherungsverwahrung zu behalten. Der 51-Jährige und sein Mithäftling Peter Paul Michalski (47) waren im 2009 aus der JVA Aachen ausgebrochen und hatten auf der tagelangen Flucht fünf Geiseln genommen.

Schwerverbrecher flüchten aus Aachener Gefängnis

Gewaltverbrecher auf der Flucht

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Letzter Mensch auf dem Mond: Astronaut Gene Cernan ist tot
Washington (dpa) - Der US-Astronaut Gene Cernan, der als letzter Mensch auf dem Mond war, ist tot. Cernan sei im Alter von 82 Jahren am Montag gestorben, teilte die Nasa …
Letzter Mensch auf dem Mond: Astronaut Gene Cernan ist tot
Mindestens 27 Pest-Tote in Madagaskar
Antananarivo (dpa) - Im Süden von Madagaskar sind 27 Menschen der Pest zum Opfer gefallen. Insgesamt 68 Menschen haben sich demnach in den Regionen Atsimo-Atsinanana und …
Mindestens 27 Pest-Tote in Madagaskar
Mysteriöser Riesenbogen über Venus entdeckt - Was hat es damit auf sich?
Tokio/London - Über unseren Nachbarplaneten Venus fegen extrem schnelle Winde. Trotzdem haben Forscher in derselben Höhe eine stationäre Struktur entdeckt. Was hat es …
Mysteriöser Riesenbogen über Venus entdeckt - Was hat es damit auf sich?
Brasiliens Gefängnisse außer Kontrolle
Seit Jahresbeginn sind über 120 Häftlinge in Brasilien umgebracht worden, teilweise wurden sie geköpft. Ein Grund sind Bandenkriege, die sich hinter den Mauern …
Brasiliens Gefängnisse außer Kontrolle

Kommentare