+
Hat eine Million Dollar für die Erdbeben-Opfer in Japan gespendet: US-Sängerin Gwen Stefani.

Gwen Stefani gibt Millionen-Spende für Japan

Los Angeles - Die amerikanische Sängerin Gwen Stefani (41) hat eine Million Dollar (rund 707 000 Euro) für die Erdbeben-Opfer in Japan gespendet.

Das Geld soll einer Kinderhilfsorganisation zufließen, berichtete der Internetdienst “Usmagazine.com“ am Mittwoch. Die Sängern der Band No Doubt teilte mit, dass sie die Menschen in Japan und die Kultur des Landes sehr schätze. “Die Katastrophe in Japan ist mehr als herzzerreißend und ich möchte alles tun, um zu helfen“, sagte die Künstlerin.

Fukushima: Das AKW, vor dem die Welt zittert

Fukushima: Das AKW, vor dem die Welt zittert

Stefani will zudem in der kommenden Woche über ihr Modelabel T-Shirts verkaufen und sämtliche Einnahmen aus der Aktion spenden. Die zweifache Mutter rief auch ihre Fans zur Mithilfe auf.

Erst kürzlich hatte Hollywoodstar Sandra Bullock eine Million Dollar für die Erdbeben- und Tsunami-Opfer in Japan gespendet. Der weltgrößte Plattenkonzern Universal Music kündigte in dieser Woche an, mit Künstlern wie U2, Rihanna und Justin Bieber ein digitales Charity-Album aufzunehmen. Der Verkaufserlös soll dem Roten Kreuz in Japan zufließen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lotto am Samstag: Das sind die Gewinnzahlen
Saarbrücken - Jeden Samstag warten die Spieler auf das Ergebnis der Ziehung. Hier sind die Lottozahlen vom 21. Januar 2017.
Lotto am Samstag: Das sind die Gewinnzahlen
Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer
Verona - Mitten in der Nacht prallt ein Bus gegen einen Pfeiler und fängt Feuer, ein Schülerausflug endet auf grausame Weise. Ein Lehrer rettet offenbar mehreren …
Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer
Beim Sex in Disco gefilmt - Polizei fahndet nach Liebespaar
Stuttgart - Ein Paar hat sich in einer Stuttgarter Disco einschließen lassen, um dort ein Schäferstündchen zu verleben. Doch dann werden die Eindringlinge gefilmt und …
Beim Sex in Disco gefilmt - Polizei fahndet nach Liebespaar
Nach Amokfahrt: Säugling erliegt seinen Verletzungen
Melbourne - Die Amokfahrt eines jungen Mannes hat das fünfte Todesopfer gefordert. Ein Baby erlag seinen schweren Verletzungen. Der Fahrer soll psychische Probleme haben.
Nach Amokfahrt: Säugling erliegt seinen Verletzungen

Kommentare