+
Arzu Ö. wurde getötet.

Mord an Arzu Ö: Geschwister stehen vor Gericht

Detmold - Die Staatsanwaltschaft Detmold hat Anklage gegen fünf Geschwister der getöteten Arzu Ö. aus Detmold erhoben. Die Familie habe ihre Beziehung zu einem Deutschen nicht akzeptiert.

Lesen Sie auch: "Mord an Kurdin: Bruder bestreitet Mitschuld"

Drei Geschwistern von Arzu Ö. wird Mord an ihrer Schwester vorgeworfen. Niedrige Beweggründe sehen die Ankläger in „ehrbezogenen Motiven“. Die Familie, die seit rund 25 Jahren in Deutschland lebt, habe die Beziehung von Arzu zu einem deutschen Bäckergesellen nicht akzeptiert. Die Familie gehört zur Religionsgemeinschaft der Jesiden. Ihnen sind streng genommen Beziehungen zu Andersgläubigen untersagt.

Die Geschwister sollen die junge Kurdin in der Nacht zum 1. November aus der Wohnung ihres Freundes entführt haben. Die Leiche der 18-Jährigen wurde Mitte Januar gefunden.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Immer mehr schwere Unfälle mit E-Bikes
E-Bikes werden immer beliebter. Die Zahl der schweren Unfälle steigt. Oft trifft es Senioren.
Immer mehr schwere Unfälle mit E-Bikes
Tausende Urlauber in Zermatt und St. Anton eingeschneit
"Schneesicher - 365 Tage im Jahr": Der Werbespruch Zermatts bekommt zunehmend einen bitteren Beigeschmack angesichts der erneuten Bahn- und Straßensperre. Auch in St. …
Tausende Urlauber in Zermatt und St. Anton eingeschneit
Papst auf der Rückreise: Proteste am letzten Tag
Am Sonntag beendete der Papst seine Lateinamerika-Reise. Auch bei seinem letzten Gottesdienst in Lima gab es Proteste wegen Missbrauch-Skandalen in der Kirche.
Papst auf der Rückreise: Proteste am letzten Tag
Metzger zu neuen Fleisch-Drinks: „Wir sind auf eine Marktlücke gestoßen“
Hühnchen oder Rind aus der Flasche: Seit gut sechs Wochen ist Metzgermeister Peter Klassen mit neuen Fleisch-Drinks auf dem Markt.
Metzger zu neuen Fleisch-Drinks: „Wir sind auf eine Marktlücke gestoßen“

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion