SMS veröffentlicht

Hackerangriff auf Vodafone in Island

Reykjavik - Hacker haben in der Nacht zum Samstag die Internetseite des Telefonkonzerns Vodafone in Island angegriffen und SMS von Telefonkunden öffentlich gemacht.

Vodafone bestätigte entsprechende Medienberichte und erklärte, die Website sei am Morgen geschlossen worden. „Es sieht so aus, als wenn die Hacker Zugriff auf sensible Daten hatten“, teilte Vodafone in einer Pressemitteilung mit. Zusammen mit Computerexperten wolle man nun prüfen, wie groß das Ausmaß des Angriffs sei.

Nach Berichten des isländischen Rundfunks RÚV wurden SMS von 70 000 Kunden öffentlich gemacht, darunter auch Nachrichten von Ministern und Parlamentsabgeordneten. Außerdem seien persönliche Kundeninformationen und tausende Passwörter zugänglich gewesen. Vodafone hat seinen Kunden geraten, ihr Passwort zu ändern.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Rheinland-Pfälzer knackt Eurojackpot - So reich ist er jetzt
Die Wahrscheinlichkeit auf den Hauptgewinn beim Eurojackpot liegt bei 1 zu 95 Millionen. Den hat ein Glückspilz aus Rheinland-Pfalz bei der jüngsten Ziehung gewonnen - …
Rheinland-Pfälzer knackt Eurojackpot - So reich ist er jetzt
Auto fährt Treppe zur Berliner U-Bahn hinunter
Dramatische Szenen in Berlin: Ein Auto fährt die Treppe einer belebten U-Bahn-Station hinunter. Es gibt Verletzte. Die Polizei geht von einem Unfall aus.
Auto fährt Treppe zur Berliner U-Bahn hinunter
Mehr als 90 Tote nach Erdrutschen in Sri Lanka
Der Inselstaat Sri Lanka leidet im zweiten Jahr in Folge unter einer besonders starken Regenzeit. Erdrutsche und Überschwemmungen vertreiben Tausende aus ihren Häusern.
Mehr als 90 Tote nach Erdrutschen in Sri Lanka
Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“
Auszeichnungen nimmt man eigentlich gerne entgegen. Doch der Preis, den eine Lehrerin in den USA ihrer 13-jährigen Schülerin verlieh, ist einfach nur geschmacklos. 
Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“

Kommentare