Hacker stehlen Mitgliedsdaten der CDU

Berlin - Hacker haben der Bundes-CDU 5.800 Datensätze mit E-Mail-Adressen, Nachnamen und Mitgliedsnummern gestohlen.

Im August 2009 habe es im Internet einen Angriff auf den Server des IT-Dienstleisters Union-Betriebs-GmbH (UBG) gegeben, sagte ein Parteisprecher am Freitag in Berlin. Die Attacke sei damals auch registriert worden. Bis vor wenigen Tagen sei aber nicht bekannt gewesen, dass dabei personenbezogene Daten von CDU-Mitgliedern gestohlen wurden. Die CDU habe Strafanzeige gegen unbekannt gestellt.

Ratgeber: So schützen Sie sich im Internet

Ratgeber: So schützen Sie sich im Internet

Die betroffenen Mitglieder seien am Freitag per E-Mail informiert worden, sagte der Sprecher. Der Dienstleister UBG habe eine Hotline eingerichtet. Man habe sich auch mit der Datenschutzbehörde des Landes Berlin beraten. Die Sicherheitslücke sei 2009 geschlossen worden. Man sei darum bemüht, den Sicherheitsstandard auf dem aktuellen Stand zu halten, hieß es aus dem Konrad-Adenauer-Haus weiter. Die CDU hat derzeit etwa eine halbe Million Mitglieder.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Immer mehr schwere Unfälle mit E-Bikes
E-Bikes werden immer beliebter. Die Zahl der schweren Unfälle steigt. Oft trifft es Senioren.
Immer mehr schwere Unfälle mit E-Bikes
Tausende Urlauber in Zermatt und St. Anton eingeschneit
"Schneesicher - 365 Tage im Jahr": Der Werbespruch Zermatts bekommt zunehmend einen bitteren Beigeschmack angesichts der erneuten Bahn- und Straßensperre. Auch in St. …
Tausende Urlauber in Zermatt und St. Anton eingeschneit
Papst auf der Rückreise: Proteste am letzten Tag
Am Sonntag beendete der Papst seine Lateinamerika-Reise. Auch bei seinem letzten Gottesdienst in Lima gab es Proteste wegen Missbrauch-Skandalen in der Kirche.
Papst auf der Rückreise: Proteste am letzten Tag
Metzger zu neuen Fleisch-Drinks: „Wir sind auf eine Marktlücke gestoßen“
Hühnchen oder Rind aus der Flasche: Seit gut sechs Wochen ist Metzgermeister Peter Klassen mit neuen Fleisch-Drinks auf dem Markt.
Metzger zu neuen Fleisch-Drinks: „Wir sind auf eine Marktlücke gestoßen“

Kommentare