17 Häftlinge entkommen bei Gefängnisausbruch

Maputo - Bei einem Gefängnisausbruch im Norden Mosambiks sind 17 Langzeithäftlinge entflohen. Sie büßten Strafen wegen schwerer Vergehen ab.

Wie das Justizministerium am Mittwoch mitteilte, gehörten die in der Nacht Entflohenen zu einer Gruppe von 99 Gefangenen, die erst kürzlich aus Haftanstalten in Nachbarprovinzen in die Anlage in Nampula verlegt worden seien.

Nach Polizeiangaben verbüßten die Flüchtigen teilweise langjährige Haftstrafen unter anderem wegen Mordes, Diebstahls, bewaffnetem Raub und Betrugs. Mithilfe der Bevölkerung sei ein Ausbrecher bereits wieder gefasst worden, die Fahndung nach den übrigen 16 laufe. Eine Komplizenschaft der Gefängniswärter könne nicht ausgeschlossen werden, hieß es.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lotto am Samstag: Das sind die Gewinnzahlen
Hier sind die Lottozahlen vom 27. Mai 2017. Jeden Samstag warten die Spieler auf das Ergebnis der Ziehung. Diese Zahlen wurden am 27.05.2017 gezogen.
Lotto am Samstag: Das sind die Gewinnzahlen
Flugbetrieb von British Airways weltweit gestört
Lange Schlangen, verärgerte Passagiere: Ein Ausfall der IT-Systeme hat bei der Fluggesellschaft British Airways Chaos ausgelöst. Auch in Deutschland gab es in der Folge …
Flugbetrieb von British Airways weltweit gestört
Virus wandert weiter: Mehrere Zika-Infektionen in Indien
Gerade erst gilt die Gefahr der tückischen Zika-Krankheit in Brasilien als gebannt - da gibt es in Indien Anlass zur Sorge.
Virus wandert weiter: Mehrere Zika-Infektionen in Indien
Drama in den Alpen: Erdrutsch schließt 17 Menschen in Schlucht ein
Nahe der bayerischen Grenze hat sich in den österreichischen Alpen ein dramatisches Unglück ereignet: 17 Menschen sind in einer Schlucht eingeschlossen.
Drama in den Alpen: Erdrutsch schließt 17 Menschen in Schlucht ein

Kommentare