Häftlinge fliehen aus drei Gefängnissen in Mexiko

Mexiko-Stadt - Erneute Massenflucht von Gefangenen in Mexiko: In drei Haftanstalten des Bundesstaates Veracruz überwältigten insgesamt 32 Häftlinge am Montag fast zur gleichen Zeit ihre Wächter, wie die Behörden mitteilten.

14 Häftlinge wurden aber kurz nach dem Ausbruch wieder geschnappt. Nach den restlichen 18 Flüchtigen wird gesucht.

Alle 17 Gefängnisse von Veracruz würden nun überprüft, sagte der Innenminister des Bundesstaates, Gerardo Buganza. Er konnte laut Berichten lokaler Medien aber nicht erklären, wie die Häftlinge die Wachleute überwältigen und zwingen konnten, die Tore zu öffnen.

In Mexiko brechen Häftlinge häufig aus den Gefängnissen aus, oft helfen ihnen Wächter dabei. Allein im Dezember des vergangenen Jahres waren aus zwei Gefängnissen im Norden des Landes insgesamt 226 Häftlinge geflohen. In diesem Jahr entkamen bisher insgesamt 157 Insassen aus sieben Gefängnissen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Heißluftballon muss zwischen Häusern notlanden
Salzburg - Ein mit mehreren Personen besetzter Heißluftballon hat mitten in einem eng bebauten Wohngebiet in Salzburg notlanden müssen. 
Heißluftballon muss zwischen Häusern notlanden
Mindestens 39 Tote bei Zugunglück in Südindien
Neu Delhi - Die Lok und sieben Waggons entgleisen, einige kippen um und bleiben auf der Seite liegen: Dutzende Reisende sterben bei dem Zugunglück in Indien, einige von …
Mindestens 39 Tote bei Zugunglück in Südindien
Tod im Feuer: Ungarische Schüler sterben auf der Autobahn
Unbeschwert hatten ungarische Schüler und ihre Begleiter in Frankreich ihren Skiurlaub verbracht - bis der Reisebus mitten in der Nacht auf der Rückreise gegen einen …
Tod im Feuer: Ungarische Schüler sterben auf der Autobahn
Fahrer verliert Kaminofen auf der Autobahn
Vöhringen - Beim Überholen auf der Autobahn 81 hat ein 26 Jahre alter Autofahrer am Samstag einen Kaminofen verloren - den hatte er mit offenstehender Kofferraumklappe …
Fahrer verliert Kaminofen auf der Autobahn

Kommentare