Häftlinge fliehen aus drei Gefängnissen in Mexiko

Mexiko-Stadt - Erneute Massenflucht von Gefangenen in Mexiko: In drei Haftanstalten des Bundesstaates Veracruz überwältigten insgesamt 32 Häftlinge am Montag fast zur gleichen Zeit ihre Wächter, wie die Behörden mitteilten.

14 Häftlinge wurden aber kurz nach dem Ausbruch wieder geschnappt. Nach den restlichen 18 Flüchtigen wird gesucht.

Alle 17 Gefängnisse von Veracruz würden nun überprüft, sagte der Innenminister des Bundesstaates, Gerardo Buganza. Er konnte laut Berichten lokaler Medien aber nicht erklären, wie die Häftlinge die Wachleute überwältigen und zwingen konnten, die Tore zu öffnen.

In Mexiko brechen Häftlinge häufig aus den Gefängnissen aus, oft helfen ihnen Wächter dabei. Allein im Dezember des vergangenen Jahres waren aus zwei Gefängnissen im Norden des Landes insgesamt 226 Häftlinge geflohen. In diesem Jahr entkamen bisher insgesamt 157 Insassen aus sieben Gefängnissen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Der Junge auf der Kinderschokolade: So sexy sieht er heute aus
Jeder kennt sein Gesicht - und irgendwie auch nicht. Denn aus dem kleinen Jungen auf der Kinderschokoladen-Verpackung ist ein heißer Kerl geworden!
Der Junge auf der Kinderschokolade: So sexy sieht er heute aus
Prozess um Hagener Unfall: Angeklagter bestreitet Rennen
Zwei Autos rasen durch Hagen, es kommt zu einem folgenschweren Unfall. Haben sich die beiden Fahrer ein illegales Rennen geliefert? Einer der Angeklagten bestreitet …
Prozess um Hagener Unfall: Angeklagter bestreitet Rennen
Gebastelte USB-Ladestation löst Sprengstoff-Verdacht aus
Die Polizei wird in Berlin gerufen, weil ein Auto auf einer Busspur parkt. Als die Beamten hineinschauen, entdecken sie Kabel und einen Benzinkanister. Aufwendige …
Gebastelte USB-Ladestation löst Sprengstoff-Verdacht aus
Tote bei Massenpanik in Honduras
Das Stadion war schon voll, aber von draußen drängten immer noch Fußballfans hinein. Für einige endete das Chaos am Nationalstadion von Honduras tödlich.
Tote bei Massenpanik in Honduras

Kommentare