+
Bei einer Explosion auf dem Boot sind ein 70 Jahre alter Mann und eine 69-jährige Frau schwer verletzt worden.

Bootsinsassen verletzt

Hafen von Leer: Schwere Explosion auf Motorboot

Leer - Bei einer Explosion auf einem Motorboot im Hafen von Leer sind ein 70 Jahre alter Mann und seine 69-jährige Frau schwer verletzt worden.

Der Mann war am Samstag in Lebensgefahr, am Sonntag gab es noch nichts Neues zu seinem Gesundheitszustand, wie ein Polizeisprecher in Leer sagte. Die Ursache für die Explosion ist noch ungeklärt. Wie die Feuerwehr mitteilte, wird auch untersucht, ob das Unglück von einem Gewitter in der Nähe verursacht worden sein könnte.

Wuchtige Explosion 

Die Explosion war nach Angaben eines Polizeisprechers so heftig, dass in einem Gebäude in der Nähe die Fenster zersprangen. Auch ein daneben liegendes Boot wurde beschädigt. Wie die Feuerwehr in Leer mitteilte, wurden der Bootseigner und seine Frau von der Explosion an Bord mit voller Wucht getroffen. Das gesamte Inventar des Bootes wurde durch die Gegend geschleudert, sämtliche Fenster wurden nach außen gedrückt.

Verletzte von Hubschrauber ins Krankenhaus gebracht

Die Feuerwehr holte nach dem Unglück zur Sicherheit noch zwei Gasflaschen und mehrere Kanister mit Diesel vom Boot. Der lebensgefährlich verletzte Mann wurde mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus gebracht.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Unwetter ziehen über mehrere Bundeländer
Ob Bayern, Sachsen oder Baden-Württemberg: Unwetter zogen über mehrere Regionen - und sorgten für Veranstaltungs-Unterbrechungen und Verkehrsstörungen.
Unwetter ziehen über mehrere Bundeländer
Frau verliert Handy mit intimen Fotos - und wird jetzt von Unbekannten erpresst
Ein Paar aus Essen hat das Smartphone unbeobachtet liegen lassen. Darauf befanden sich intime Bilder. Jetzt werden Fotis Kakagiannis (42) und seine Frau Shima (38) damit …
Frau verliert Handy mit intimen Fotos - und wird jetzt von Unbekannten erpresst
Spektakuläre Rettungsaktion: Feuerwehrfrau erklimmt fahrenden Laster
Eine filmreife Aktion legten zwei Feuerwehrmitarbeiter auf der Autobahn hin: Sie stoppten einen fahrenden Lastwagen - der Fahrer war bewusstlos.
Spektakuläre Rettungsaktion: Feuerwehrfrau erklimmt fahrenden Laster
Ein Toter bei Messerstecherei in Wuppertal - Täter auf der Flucht
Nach einer Messerstecherei sucht die Polizei in Wuppertal nach dem Täter. Ein 31-Jähriger starb bei der Auseinandersetzung. Die Hintergründe sind noch völlig unklar. 
Ein Toter bei Messerstecherei in Wuppertal - Täter auf der Flucht

Kommentare