1. Startseite
  2. Welt

Schwerer Unfall auf der A45: Schüler-Reisebus kollidiert mit Auto - neun Verletzte

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Nadja Zinsmeister

Kommentare

Auf der A45 bei Hagen hat sich am Samstag ein Auffahrunfall ereignet. (Symbolfoto)
Auf der A45 bei Hagen hat sich am Samstag ein Auffahrunfall ereignet. (Symbolfoto) © dpa / Nicolas Armer

Auf der A45 bei Hagen hat sich am Samstag ein Auffahrunfall ereignet. Ein Reisebus fuhr auf ein bremsendes Auto auf. Neun Menschen sind verletzt worden, zwei davon schwer.

Hagen - Auf der A45 bei Hagen hat sich ein Auffahrunfall zwischen einem Reisebus und zwei Autos ereignet. Mehrere Menschen wurden bei dem Unfall verletzt, zwei davon schwer.

Unfall auf der A45: Reisebus kollidiert mit Auto - neun Verletzte

Der Unfall ereignete sich gegen Samstagmittag. Nach Angaben der Feuerwehr war ein Reisebus auf ein bremsendes Auto aufgefahren, wobei ein weiterer Wagen gerammt worden ist. Bei dem Unfall wurden insgesamt neun Menschen verletzt, zwei davon schwer. Die Verletzten befanden sich in den beiden involvierten Autos.

Die für den Autobahnabschnitt zuständige Dortmunder Polizei sprach zunächst von sechs Verletzten. In dem Reisebus befand sich Informationen der Polizei zufolge eine Gruppe von Schülern aus Dortmund. Insgesamt seien es 47 Jugendliche gewesen, von denen keiner bei der Kollision verletzt wurde. 

Zu einem furchtbaren Unfall kam es auch in Oberfranken. Ein Auto prallte frontal gegen einen Schulbus, in dem mehrere Kinder saßen, wie merkur.de* berichtet. Bei einem Unfall auf der A661 in Frankfurt ist eine Frau von ihrem eigenen Auto überfahren worden. Sie erlag im Krankenhaus ihren Verletzungen.

*merkur.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

nz/dpa

Auch interessant

Kommentare